Zwei Tote in den Bergen

Deutscher Wanderer stirbt bei Tour, niederländischer Radfahrer stürzt Abhang hinunter

410

Bei tragischen Unfällen in Mallorcas Serra de Tramuntana sind am Donnerstag, zwei Urlauber, ein Deutscher und ein Niederländer, ums Leben gekommen. Der 53 Jahre alte Deutsche befand sich mit 16 weiteren Teilnehmern beim Wandern. Unweit des Massanella-Gipfels auf 1100 Meter Höhe erlitt der Mann einen plötzlichen Schwächeanfall. Beim Sturz auf einen Felsen zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Ein Arzt, der sich in der Gruppe befand, versuchte vergeblich den Mann wiederzubeleben. Andere Kamearden alarmierten die Bergwacht. Die eintreffenden Rettungsmannschaften konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Wanderer wurde per Hubschrauber geborgen (Foto). Eine Obduktion soll die genaue Todesursache noch klären. Die Mediziner schlossen einen Herzinfarkt nicht aus. Die Gruppe war zum Wandern nach Mallorca gekommen und hatte in einem Hotel in Pollença Quartier genommen.

Der niederländische Radfahrer war bei der Abfahrt nach Port de Valldemosa aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn geraten und über einen Abhang 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei prallte er mehrfach gegen Bäume und Felsen. Ein Notarzt kämpfte 25 Minuten um das Leben des Mannes. Dennoch erlag der 35-Jährige seinen Verletzungen noch am Unfallort.

Der Niederländer befand sich mit 24 weiteren Landsleuten zum Rennrad-Training auf Mallorca. Die Sportler waren in einem Hotel in Arenal untergebracht.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.