Ein Auto-Event der Superlative

Spektakuläre VW-Präsentation auf Mallorca

|

Es ist ein Auto-Event der Superlative, und wer in den vergangenen Tagen den Paseo Marítimo entlangfuhr oder –schlenderte, dem kann die ungewöhnlich hohe VW-Präsenz auch gar nicht entgangen sein: Volkswagen stellt den neuen Passat vor und führt damit die zweite große Veranstaltung innerhalb von zwei Monaten auf Mallorca durch.

Im Gegensatz zur Golf-Plus-Präsentation Ende Januar handelt es sich diesmal um einen Händler-Kongress. Volkswagen lässt noch bis 23. März insgesamt 9000 VW-Händler aus der ganzen Welt einfliegen, für die nicht weniger als 417 Passats für Testfahrten zur Verfügung stehen.

Direkt aus dem Werk in Emden wurden die Autos mit Containerschiffen nach Palma gebracht, berichtet Hartwig von Sass, Pressesprecher der Volkswagen AG in Wolfsburg. Ein enormer organisatorischer Aufwand sei diese Händlerpräsentation, an der rund 850 Personen von Volkswagen und externen Agenturen beteiligt seien. „Auf Mallorca arbeiten wir mit der Agentur

Mallorca Creativ zusammen, die uns bei allen logistischen und lokalen Aktivitäten unterstützt.” 24 Stunden seien die Händler im Schnitt auf der Insel, erklärt Hartwig von Sass weiter. „Unsere Klienten kommen in der Regel mittags hier an. Erster Höhepunkt ist dann die Abendveranstaltung im Gal Dent, einer umfunktionierten Felsenhöhle in der Nähe von Llucmajor.” In diesem urigen Ambiente, einem alten Steinbruch, aus dem früher Felsen zum Bau der Kathedrale geschlagen wurden, erleben die Händler dann eine Produktpräsentation von Design-Experten und Führungskräften des VW-Konzerns. Anschließend, so der Pressesprecher, gebe es ein Abendessen, wonach die Teilnehmer in ihre Quartiere am Paseo Marítimo zurückkehren.

Drei komplette Hotels sind an der Hafenpromenade Palmas während der Präsentationszeit für die VW-Händler reserviert. Von hier aus starten die Gäste dann am Tag nach der Ankunft zur Testfahrt. Dazu wurde eine 150 Kilometer lange Strecke über die ganze Insel ausgesucht. Dass auch Palma nicht zu kurz kommt, dafür sorgt ein eigens für diesen Zweck angefertigter kleiner Stadtführer, in dem den Besuchern nach den Worten von Sass „zielgruppengerechte Geschäfte, Bars oder Restaurants” vorgestellt werden.

Und wer ist die Zielgruppe für eines der meistverkauften Fahrzeuge von VW? Der Passat, so heißt es aus Wolfsburg, würde eigentlich quer durch alle Altersgruppen gekauft, Kernklientel des Wagens seien aber besserverdienende Paare mit oder ohne Kindern ab 35 Jahren. Nach der Testfahrt, unterbrochen von einem Mittagessen, reisen die Händler dann wieder ab, und die VW-Mitarbeiter vor Ort nehmen die nächste Gruppe in Empfang.

Noch eine Zahl der Superlative: nach 20 Tagen werden die 417 Passats insgesamt 1'2 Millionen Testkilometer auf Mallorca zurückgelegt haben, ein Rekord für eine Autopräsentation auf der Insel. Zur gleichen Zeit findet übrigens in Barcelona die Presse-Vorstellung des Passat statt, zu der zwischen dem 3. und dem 23. März rund 1000 Journalisten aus der ganzen Welt anreisen. Die Aktion sei allerdings nicht ganz so gigantisch wie die auf Mallorca.

Die Mittelmeerinsel, so heißt es weiter aus Wolfsburg, sei sowohl bei den Kunden als auch bei den Organisatoren äußerst beliebt. Das sieht nicht nur VW so. Seit einigen Jahren wird Mallorca verstärkt als Location für Auto-Veranstaltungen gewählt. Die Autofirmen sind somit zu wichtigen Eventkunden in der sonst flauen Nebensaison geworden. Ob VW, Opel, Porsche, Mercedes oder BMW, die Autobranche nutzt Mallorca immer häufiger für Präsentationen, Schulungen oder Incentive-Veranstaltungen für Kunden oder Mitarbeiter. Gute Fluganbindungen und Infrastruktur, die große Auswahl an Hotels, Restaurants und Veranstaltungsorten für jeden Geschmack machen die Insel zu einer perfekten Kulisse für derartige Events.

Und die Resonanz der Kunden, so Hartmut Sass, sei durchgehend positiv – ein Grund, wiederzukommen.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.