Kaiser-Turnier wird zur festen Einrichtung

Auch 2005 lädt Premiere wieder zum Golfen für die Beckenbauer-Stiftung / Diesmal gabs 130.000 Euro

|

Kaiserwetter war's nicht gerade, und trotzdem strahlte Franz Beckenbauer: Das zweite Premiere-Golfturnier zugunsten seiner Stiftung, das am Mittwoch auf der Anlage von Golf de Andratx in Camp de Mar ausgetragen wurde, hat die stolze Summe von 130.000 Euro eingebracht. Zu den 91.000 Euro, die aus dem Turnier-Erlös und von Premiere kamen, gab es noch 39.000 Euro aus der Versteigerung eines Audi A4 Cabrio, der vom Automobilkonzern gespendet worden war. Der Wagen gehört nun Richard Rayment, dem Manager von Golfprofi Alexander Cejka.

„Der Erlös ist wesentlich höher, als man erwarten konnte”, freute sich die Fußball-Lichtgestalt. Bei der ersten Auflage des Events waren im vergangenen Jahr 70.000 Euro zusammengekommen. Beckenbauer, der im Jahr zehn bis zwölf Turnier für seine Stiftung spielt: „Wir können das Geld gut gebrauchen.”

Die Franz-Beckenbauer-Stiftung wurde vom „Kaiser” zum Ende seiner Spielerkarriere im Jahr 1982 ins Leben gerufen. Sie hat zur Aufgabe, körperlich und geistig Behinderte, aber auch unverschuldet in Not geratene Menschen zu unterstützen.

Das Premiere-Turnier gehöre zu den „schönsten und besten, die es gibt”, meint Beckenbauer und hofft, dass es im nächsten Jahr wieder in gleicher Form in Camp de Mar stattfinden wird. Beim abschließenden Gala-Essen am Mittwochabend im Dorint-Sofitel in Camp de Mar, sagte Premiere-Chef Georg Kofler dies spontan zu. „Ja, es findet wieder hier statt”, betonte der Vorsitzende der Geschäftsführung des Pay-TV-Senders. „Wir spenden besonders gern für die Beckenbauer-Stiftung, weil wir wissen, dass das Geld direkt verwendet wird. Beckenbauer und sein Team arbeiten mit viel persönlichem Engagement. So haben wir nicht nur ein gutes Gewissen, sondern auch ein gutes Gefühl.”

Eingeleitet wurde die „Premiere Golf Trophy” so wie sie endete: mit einer Party am Dienstagabend im Hotel. Viele Prominente aus Sport, Showgeschäft und Wirtschaft wollten es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein. Am Mittwoch schickten Stefan Blöcher und sein Team von Golf de Andratx 202 Spieler in zwei Blöcken auf den Platz. Los ging es um 8 und 14 Uhr mit Kanonenstart. Kaum jemand ließ sich vom Wetter die Laune vermiesen. Und alle freuten sich über großes Interesse der deutschen Medien. So wird zum Beispiel die „Bunte” berichten, die durch ihren Vize-Chef und Mallorca-Experten Axel Thorer vertreten war, der auch mitspielte.

Darüber hinaus war eine ganze Riege prominenter Spieler dabei, darunter Andreas Brehme, Willy Bogner, Herbert Ebertz, Joachim Hunold, Heiner Kemps Christa Kinshofer, Carlo Knauss, Erich Kühnhackl, Marianne und Michael, Andy Möller und Charly Steeb.

Bruttosieger der zweiten „Premiere Golf Trophy” wurde Gerald Strüver. Das beste Netto spielte Ex-Fußballprofi Andreas Möller.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.