Französin übernimmt Museums-Regie

Marie-Claire Uberquoi ist bislang als Journalistin und Kunstmanagerin aktiv gewesen

Das Ende Januar eröffnete Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Es Baluard hat eine neue Direktorin. Die Französin Marie-Claire Uberquoi wurde dem Personal vergangenen Donnerstag vorgestellt und nahm ihre Arbeit mit sofortiger Wirkung auf.

Uberquoi übernimmt damit die Aufgabe der nur zwei Tage nach Museumseröffnung zurückgetretenen Direktorin Teresa Pérez-Jofre. Diese kehrte aus privaten Gründen nach Madrid zurück. Mit der Philologin Uberquoi tritt eine erfahrene und bewährte Kulturmanagerin der Stiftung Es Baluard bei. Seit 1992 schrieb sie regelmäßig Beiträge für Fachzeitschriften wie „El Cultural” und „Art Press” sowie für die Tageszeitung „El Mundo”. Für die Stiftung Caixa Barcelona organisierte Uberquoi 1985 eine Ausstellung über den Maler Toulouse Lautrec. Im Anschluss übernahm sie in derselben Stadt die Regie zur Ausstellung „Art contre Apartheid”.

In einem Interview mit der MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” vor sechs Wochen, das anlässlich einer Buchvorstellung stattfand, zeigte sich die Französin vom neuen Museum beeindruckt. „Das ist etwas, was den Balearen, die über eine lebendige Kunstszene verfügen, wirklich fehlte.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.