Kathedrale bereit für neuen Bischof

Zur Amtseinführung von Jesús Murgui werden an diesem Samstag im Gotteshaus rund 5000 Gläubige erwartet

Mallorcas neuer Bischof Jesús Murgui Soriano (57) wird an diesem Samstag, 21. Februar, sein Amt antreten. Zur Investitur in der Kathedrale von Palma werden rund 5000 Gläubige erwartet. Dem Akt wohnen zudem die mallorquinischen Spitzenvertreter aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Militär bei.

Anders als viele seiner Vorgänger ist der künftige Bischof ohne jeden Pomp auf Mallorca eingetroffen. Der Geistliche flog überraschend und als gewöhnlicher Passagier eines Verkehrsfluges von Valencia nach Palma, wo er bereits am vergangenen Montag landete. Bescheidenheit, dezentes Auftreten, effektives Arbeiten und soziales Engagement sind die Kennzeichen, mit denen Jesús Murgui bisher von sich reden macht. Zuletzt war er in Valencia Auxiliarbischof.

Der Kirchenmann kündigte an, sein erster Besuch zum Kennenlernen der Insel werde ihn zu den Bedürftigsten führen. „Ein Bischof, der Jesus repräsentiert, sollte auch das Einfühlungsvermögen von Jesus haben: Daher will ich mit dem Kontakt zu den Ärmsten ein Zeichen setzen.”

Jesús Murgui betont, ohne vorgefasste Meinungen nach Mallorca gekommen zu sein. Es gehe ihm vor allem um eines: „Ich möchte die Realitäten der Insel kennen lernen.” Der designierte Bischof bat um Zeit, sich ein Bild von den Verhältnissen machen zu können. Zur Politik seines Vorgängers befragt, der sich für die katalanische Sprache engagiert hatte, sagte Murgui: „Ich werde alle Fragen abwägen.”

Seine Amtseinführung am Samstag um 12 Uhr ist bis ins kleinste Detail geplant. Die Gläubigen können das Gotteshaus bereits um 9 Uhr durch das Seitenportal betreten. Um 11.15 Uhr wird der künftige Bischof, begleitet vom päpstlichen Nuntius in Madrid, den spanischen Kardinälen sowie dem Erzbischof von Valencia, die Kathedrale durch das Hauptportal betreten. Es erfolgt ein kurzes Gebet in der Seitenkapelle der Heiligen Jungfrau, danach ziehen die Geistlichen in der Sakristei ihre Weihgewänder an. Die Kirchenmänner schreiten anschließend das Kirchenschiff ab. Danach verliest der Erzbischof das päpstliche Ernennungsschreiben und fordert Murgui auf, seinen Platz auf dem Bischofsstuhl in der Kathedrale einzunehmen. Nach traditionellem Ritus werden Abordnungen von Kirchen und Gläubigen der Insel dem neuen Oberhirten ihre Aufwartung machen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.