Neues Inselportal im Internet

Übersichtliche Mallorca-Infos auch für wenig Computerbegabte

|

Klaus Rainer Fabi (31) und Sandra Lüdeke (27) haben es mit Städten. Seit mehreren Jahren betreiben sie ein Cityfee genanntes Internetportal, über das Informationen zu mehr als 100 Städten in Deutschland, der Schweiz und Österreich abgerufen werden können. Immer mit einem kompetenten, ortsansäßigen Partner, der die jeweiligen Seiten aktualisiert und erweitert.

Vor acht Monaten war das Unternehmerpärchen reif für die Insel und zog auf ihr Lieblingseiland Mallorca. Von Andratx aus wollen sie nun auch hier ein virtuelles Forum bieten, anhand dessen sich Interessierte über die Insel informieren können. Unter cityfee-mallorca.de wird seit dem 1. März Basis- und Insiderwissen ins World Wide Web gestellt.

„Wer bei einer Suchmaschine den Begriff Mallorca eingibt, hat die Wahl unter 2'7 Millionen Einträgen, da blickt doch niemand mehr durch”, so Fabi.
Mit ihrem neuen Portal wollen die beiden jungen Geschäftsleute aus Köln eine klar und einfach strukturierte Internetplattform bieten, mit der auch wenig Computerbegabte schnell zu den Informationen kommen, die sie suchen. In naher Zukunft, so die beiden, sollen von kompetenten Partnern aus 15 Regionen Mallorcas Tipps und Empfehlungen aus erster Hand den Nutzern zur Verfüpgung gestellt werden.

Mallorcas schönste Strände gehören ebenso zum Basisangebot des neuen Portals wie Tipps zu Essen, Trinken, Übernachten Nightlife und Sehenswürdigkeiten. Ein virtueller kulinarischer Sprachführer übersetzt die gängigsten Gerichte der mallorquinischen Küche. Und falls die Muscheln doch nicht mehr die frischesten waren, helfen die Arztseiten, das mögliche Magen-Darm-Problem zu lösen.

Auch auf was man unbedingt auf Mallorca vermeiden sollte, wird auf einer Seite verwiesen. „Nicht den Besserwisser heraushängen!”

Mehr Infos: www.cityfee-mallorca.de

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.