Vandalismus im Gotteshaus

CRIST DE LA SANG: Eine der wichtigsten religiösen Figuren Mallorcas zerstört

Ein geistig Kranker hat am Mittwoch eine der wichtigsten religiösen Figuren Mallorcas mutwillig zerstört. Der „Crist de la Sang” spielt eine der Hauptrollen bei den Osterprozessionen in Palma. Bischof Teodor Ubeda und die Gläubigen Mallorcas reagierten mit Bestürzung.

Der 29-jährige Täter war gegen 18.30 Uhr in die Kirche „de la Sang” in Palma eingedrungen. Er stürzte die 80 Kilo schwere Holzfigur zu Boden, wobei sie zersplitterte. Nur der Kopf blieb weitgehend intakt. Die Skulptur wird auf Ende des 16., Anfang des 17. Jahrhunderts datiert.

Die Polizei nahm den Vandalen fest. Laut den Beamten hatte er schon einmal eine ähnliche Tat begangen: Im April hatte er Schäden in der Kirche „dels Caputxins” angerichtet und war ebenfalls festgenommen worden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.