Loch am Borne wird wieder zugebuddelt

Sorge um die Weihnachtseinnahmen der Ladeninhaber

Nach sieben Monaten Grabungen an der Plaça Constitució zwischen dem Borne und der Hauptpost in Palma wird das aufgerissene Loch jetzt wieder zugeschüttet. Das beschloss Oberbürgermeister Joan Fageda (PP) am Dienstag. Damit sind die Pläne zum Bau einer Tiefgarage vorerst vom Tisch. Da der mallorquinische Inselrat die Baugenehmigung für das Projekt nach wie vor nicht erteilte, sah der Rathaus-Chef die Interessen der Geschäftsleute in Gefahr. „Es ist nicht ratsam, länger zu warten und den Händlern noch das Weihnachtsgeschäft zu ruinieren”, sagte Fageda.

Den wirtschaftlichen Prognosen zufolge kommen laut Fageda schwere Zeiten auf den Kleinhandel zu. „Unter diesen Umständen ist es nicht geboten, die Straßen aufgerissen zu belassen.” Der von PP-Gegnern dominierte Inselrat hatte vor der Erteilung einer möglichen Genehmigung zum Bau der Tiefgarage eine archäologische Untersuchung des Geländes zur Vorbedingung gemacht. Bei den Sondierungen stießen die Ausgräber in den Tiefen der Plaça Constitució auf alte Grundmauern sowie auf Reste einer maurischen Hafenmole.

Die Ladeninhaber hatten sich nach Fagedas Worten den Sommer über in Geduld geübt. Sollte die Baugenehmigung jetzt kommen, ließen sich die Arbeiten nicht mehr bis zum Jahresende abschließen. „Darum machen wir das Loch jetzt wieder zu, damit die Händler wenigstens die Weihnachtseinnahmen erzielen können.” Gleichwohl sei die Arbeit nicht umsonst gewesen. Alle Telefon– und Wasserleitungen seien bereits verlegt worden. Sollten die Pläne noch einmal aufgegriffen werden, wäre dieser Teil der Arbeiten schon erledigt.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.