Schulstart mit 1. und 2. Klasse?

Weitere Info-Treffen nach Altersstufen vorgesehen

Die Initiatoren des Eurocampus-Projekts sind zuversichtlich, in diesem September mit dem Schulunterricht zu beginnen. Sollten die Eltern, die vergangene Woche am Informationsabend ihr Interesse an der Schule bekundeten, ihre Kinder anmelden, könne die Grundschule zumindest mit den Klassenstufen eins und zwei starten, so die Vorsitzende des deutsch-spanischen Schulvereins, Gabriele Fritsch. Für die 1. Klasse kommen derzeit 17 Kinder in Frage, für die 2. Klasse stehen vier bis fünf potenzielle Schüler bereit. Minimum für einen Schulstart ist laut Fritsch eine Gesamtschülerzahl von 15 Kindern.

Allerdings lag bis Dienstag nur eine einzige verbindliche Anmeldung vor, das heißt, die Eltern hatten bereits einen Scheck für die erste Schulgeldrate hinterlegt. Die Anmeldefrist dauert bis 26. April. Für die Klassenstufen drei und vier war das Interesse mit acht Anwärtern geringer. Ursprünglich hatte Fritsch als notwendige Mindestzahl 29 Schüler angegeben. Das galt für alle vier Klassenstufen zusammen. Für den Start mit nur 1. und 2. Klasse seien 15 Schüler ausreichend.

Das jüngste Treffen hatte den hohen Informationsbedarf der Eltern offenbart. Deshalb lädt Fritsch die Interessierten für die kommende Woche noch einmal nach Klassenstufen getrennt ein. Dabei sollen die Eltern auch die Räume in der Schule La Porciúncula in Arenal besichtigen.

Der deutsch-spanische Schulverein will mit der Französischen und Schwedischen Schule in Palma einen Eurocampus gründen (siehe MM 12/2002). In der Einrichtung werden die Kinder in ihrer jeweiligen Muttersprache unterrichtet. Fachräume werden geteilt, dadurch Kosten gesenkt. Fremdsprachenunterricht erfolgt gemeinsam. Das deutsche Konsulat unterstützt das Projekt.

Nähere Infos: www.euro campus-mallorca.com und Tel. 670 75 80 32.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.