Badegebühr „schizophren”

Naturschutzbund hält Gebühr für illegal

Als „schizophren” bezeichnete der balearische Tourismus-Minister Celestí Alomar (PSOE) die Absicht der Gemeinde Campos, dort regiert die Volkspartei PP, für den Strand Es Trenc Eintritt zu nehmen. Schließlich sei die PP gegen die neue Ökosteuer, so der Minister ironisch. Weil laut Küstengesetz die Strandnutzung frei ist, hält der balearische Naturschutzbund GOB die Gebühr für illegal.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.