Vier deutschen Teams bei Rundfahrt

3. bis 7. Februar: Zur „Vuelta a Mallorca” kommen Telekom, Nürnberger, Gerolsteiner und Coast

Am Samstag, 26. Januar, verlässt Telekom-Star Erik Zabel Mallorca. Denn am Montag steht in Berlin die offizielle Präsentation des Telekom-Teams für die Saison 2002 auf dem Programm. Schon einen Tag später landet Zabel wieder auf dem Flughafen von Palma. Denn ab dem 3. Februar beginnt hier seine Saison. Zusammen mit einigen Magenta-Teamkollegen nimmt Zabel bis zum 7. Februar an der Mallorca-Rundfahrt teil. Diese „Vuelta a Mallorca” wird bereits zum elften Mal ausgefahren und hat in der Welt des Radsports inzwischen einen hohen Stellenwert ergattert. Viele Teams wollen hier in die Saison starten.

In diesem Jahr haben sechs der zehn besten Teams der UCI-Weltrangliste gemeldet. An den Start gehen neben Telekom Rabobank (Holland), Mapei-Quick Step (Italien), Ibanesto.com, ONCE-Eroski (beide Spanien) und Domo-Farm Frites (Belgien). Komplettiert wird das insgesamt 18 Mannschaften umfassende Feld durch die deutschen Teams Nürnberger, Gerolsteiner und Coast sowie durch Kelme, Relax-Fuenlabrada, Euskatel-Euskadi, Jazztel-Costa de Almeria (alle Spanien), Batavus (Holland), Milaneza (Portugal), Phonak (Schweiz), Tiskali (Dänemark) und Itera (Russland).

Zu den Stars zählen neben Zabel unter anderem Vorjahressieger Mathew Hayman, der aktuelle Weltcup-Champion Erik Dekker, der Franzose Richard Virenque und der spanische Straßen-Weltmeister Oscar Freire.

Die Etappen:

3. Februar: Prolog auf Palmas Paseo Marítimo.
4. Februar: Start in Cala Rajada, Ziel in Cala Millor.
5. Februar: Start und Ziel in Port d'Alcudia.
6. Februar: Start in Manacor, Ziel in Portocristo.
7. Februar: Start in Magaluf, Ziel in Palmanova.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.