Passagierzahl im Plus

2001 Wachstum bei Kreuzfahrtgästen

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere im Hafen von Palma gestiegen. Gleichzeitig wurde mehr Fracht im größten Hafen der Balearen abgefertigt, während die Zahl der Fährpassagiere rückläufig war.

Nach Auskunft der Hafenbehörde Autoritat Portuària de Balears ging 2001 die Zahl der Fahrgäste auf Linienschiffen um drei Prozent auf genau 808.356 zurück; 531.275 Kreuzfahrtgäste bedeuten gegenüber 2000 ein Plus von fünf Prozent. Dabei stieg die Zahl der Kreuzfahrer, deren Schiff Palma als Ausgangshafen hat, um zwölf Prozent auf 298.369; demgegenüber sank die Zahl der Passagiere, die auf einem Cruise auf Mallorca Zwischenstation machten, um drei Prozent auf genau 232.906.

Insgesamt wurden im Vorjahr 5.658.840 Tonnen Frachtgüter abgefertigt, ein Zuwachs von drei Prozent. Dabei ging der Anteil von Kraftstoffen um fünf Prozent nach oben, während Getreide und Zement um 18 Prozent sanken. Andere Fracht ging um vier Prozent auf 4.259.265 Tonnen nach oben, oder um drei Prozent, wenn man die Transportmaterialien abzieht.

Während in Palma das Aufkommen an Fährpassagieren sank, ist es in Alcúdia, dem zweiten Handelshafen auf Mallorca, um 76 Prozent auf 74.403 nach oben gegangen. Das ist vor allem dem verbesserten Angebot auf der Linie nach Ciutadella zu verdanken. In Alcúdia sank die abgefertigte Fracht um zwei Prozent auf 2'5 Millionen Tonnen. Dabei ist die Menge der Kraftstoffe gleich geblieben, das Aufkommen an Kohle und Zement leicht um zwei zurückgegangen, ebenso wie das allgemeine Frachtaufkommen. Zieht man die Transportmaterialien ab, sank dieses jedoch um acht Prozent.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.