Mallorca-Buchungen weiterhin verhalten

Ostern früh, dann WM: Fachleute hoffen auf starken Spätsommer

Die Zahlen geben Anlass zur Sorgen: Auch nach dem Feiertagen haben sich die Buchungszahlen für die Sommersaison auf den Balearen noch nicht erholt. Nach Angaben von Reiseveranstaltern und Hoteliers liegen sie derzeit auf dem deutschen Markt noch um 30 Prozent, in Großbritannien um 15 Prozent unter dem üblichen Niveau.

Neben der Zurückhaltung der Urlauber in den wichtigsten Quellmärkten als Folge der Terroranschläge vom 11. September machen Fachleute dafür auch den frühen Ostertermin Ende März und die Fußball-WM verantwortlich. Das werde, so glauben sie, die Balearen Besucher kosten. Statt dessen erwarten sie allerdings einen verstärkten Zustrom im Spätsommer.

„Ruhe bewahren” ist deshalb die Devise, die Hoteliers und der balearische Tourismus-Minister Celestí Alomar ausgeben. Man dürfe nicht in Panik verfallen und dem Druck der Reiseveranstalter nachgeben, die auf Preissenkungen drängen. „Wenn es kein außergewöhnliches Ereignis gibt, werden wir am Ende der Saison ähnliche Zahlen haben wie 2001.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.