Zuschüsse für Inseln neu geregelt

Einigung zwischen Govern und Inselrat

Die Finanzierung der drei balearischen Inselräte durch die Balearenregierung soll künftig gesetzlich geregelt werden. Darauf haben sich der balearische Ministerpräsident Francesc Antich und Mallorcas Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar in dieser Woche geeinigt.

Obwohl die Zuwendungen nicht höher als im Jahr 2000 ausfallen werden, stimmte Munar dem Plan zu. Sie begrüßte, dass die Finanzierung nun nicht mehr willkürlich erfolge. Der Berechnung des Anteils jedes Inselrats werden Faktoren wie Bevölkerungszahl, Fläche und bereits vorhandene Infrastruktur zugrunde gelegt.

Demnach wird die Balearenregierung 2002 insgesamt knapp sieben Milliarden Pesetas (82 Millionen Mark) aus zwei Töpfen verteilen. Mallorca wird insgesamt 3'8 Milliarden Pesetas (45 Millionen Mark) erhalten, Ibiza erhält 1'6 Milliarden Pesetas (18'8 Millionen Mark) und Menorca 1'5 Milliarden Pesetas (17 Millionen Mark).

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.