Zwei Ausstellungen in Pollença

Das endlose Schlängeln

Jero Martinez hat in ihrer Galerie Maior in Pollença gleich zwei ungewöhnliche Ausstellungen organisiert. Zum einen die Arbeiten des Madrider Künstlers Florentino Diaz, von denen einige nicht ganz Skulptur, nicht ganz Malerei sind. Durch ungewöhnliche Materialien banalisiert er zum Beispiel Haushaltsgegenstände und Möbel. Die Farbe ist bildhaft, die Textur erinnert an Skulpturen. Andere Arbeiten, in denen er Objekte gruppiert, wirken wie Bilder.

Die andere Ausstellung ist über Arbeiten von Andrés Talvero, geboren 1967 Càceras. Er zeigt Installationen, die aus circa 200 Schlangen bestehen. Sie sind aus Ton nachgebildet. Die kleinste ist 45, die größte 110 Zentimeter groß.

Der Künstler will damit das Negativ-Image der Tiere aufheben, zeigen, dass sie auch andere Blicke auf sich ziehen können. Gleichzeitig symbolisieren sie für ihn in ihrem „endlosen Schlängeln” die Aufhebung von Positiv und Negativ.

Galerie Maior in Pollença, Plaça Maior 4. Beide Ausstellungen sind bis zum 5. November jeweils dienstags bis samstags von 10 bis 13.30 Uhr und von 17 bis 20.30 Uhr geöffnet. Sonntags von 11 bis 13.30 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.