Schwerer Felsbrocken landete auf Autodach

Schäden nach heftigen Regenfällen

Steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein – und manchmal reicht offenbar ein tüchtiger Schauer, um ganze Felsbrocken loszureißen. Einen dicken Steinklumpen fand Eva Schurke nach der regnerischen Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Dach ihres Wagens in Cala Sant Vicenç. Der Stein muss von einem 80 Meter hohen Steilhang hinuntergekullert sein. Wie ein Ball prallte er von der Straße ab und landete auf dem Auto.

Der heftige Regen von Anfang September macht den Menschen im Inselinneren immer noch zu schaffen. In manchen Orten wie Porreres, Algaida, Llucmajor und Campos fielen bis zu 150 Liter pro Quadratmeter. Folgen sind Schäden in der Landwirtschaft in Millionenhöhe sowie eine Mückenplage. Bislang ist das angestaute Wasser immer noch nicht wieder völlig abgeflossen. Nun wird Kritik an Emaya laut, die den Grundwasserspiegel hätte vorsorglich mit Pumpen senken können.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.