MM bekommt neue Druckmaschine

Einbau hat begonnen

Der Einbau der Druckmaschine im neuen Druckereigebäude der Verlagsgruppe Serra, in der auch MM erscheint, hat begonnen. Techniker der Herstellerfirma Koenig und Bauer sind dabei, die Rotation namens Comet zu installieren. Voraussichtlich werden die Arbeiten zwei Monate dauern, danach wird die Maschine während eines Monats eingestellt sowie Probeläufe durchgeführt. Wenn alles nach Plan läuft, werden MM, „Ultima Hora” und die anderen Publikationen von Grupo Serra ab Dezember in dem Neubau im Gewerbegebiet Son Valentí gedruckt.

Dann wird die erste spanische Rotation, eine Goss Community, die 1966 auf die Insel kam, in Rente geschickt. Die andere Maschine, eine Plamag Rondoset, wie die Comet „made in Germany”, zieht in das neue Gebäude um, wird dabei erweitert und modifiziert.

Die Comet ist modernste Technik in der Zeitungsherstellung. Die Anlage in Palma wird 44 lang und 16'5 Meter hoch sein und bis zu 35.000 Exemplare pro Stunde drucken können. Die vollautomatische Maschine kann maximal 128 Seiten in einem Rutsch drucken, davon 32 in Farbe. Mit dem neuen Druckstandort verfolgt die Grupo Serra, Mallorca größtes Medienunternehmen, einen ambitionierten Plan zur Verbesserung und Erweiterung der Produkte.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.