4000 Mallorca (Magazin) Fans

Ein Riesen-Erfolg war das Open-Air-Konzert mit Tomeu Penya im Parc de la Mar

|

Der Zapfer von Dom-Kölsch suchte ein paar Stunden, bis er die Kathedrale fand. An die hohen Türme des heimischen Doms gewohnt, hielt er „La Seo” zunächst für eine normale Kirche.

4000 Besucher hatten dagegen keine Probleme, am Mittwoch abend den Weg zum MM-Jubiläumskontert im Parc de la Mar unterhalb des Gotteshauses zu finden. Die Einheimischen – etwa die Hälfte der Zuschauer waren Mallorquiner – sind ortskundig, für die Touristen hatte TUI einen kostenlosen Bus-Service zwischen Open-Air-Bühne und Hotel eingerichtet.

Mit dem ersten Takt der Gruppe „Geminis” herrschte tolle Stimmung. Danach machten „Fireball” Soul-Stimmung à la Motown, Nachwuchs-Star J.J. Polo brachte karibische Töne in die Show. Tomeu Penya heizte dann so richtig ein. Insulaner kennen seine Hits; vor allem, als er von Mallorquinern und Katalanen sang, die sich wie Hund und Katze lieben, war der Jubel groß. Der alte Haudegen (schon mit 13 Jahren machte er für Touristen im Hotel Musik) ließ den Funken schnell auf die Deutschen überspringen. Überhaupt: „Die Deutschen sind wie Mallorquiner. Deswegen habe ich ein besonderes Verhältnis zu ihnen”, meinte er nach dem Gig bei einem Glas Ballantines.

Durstig musste ohnehin keiner bleiben. Der Night-Club Golden Door versorgte die Besucher mit Champagner und Mix-Getränken, der Mann von Dom-Kölsch war (er hatte den Konzertplatz natürlich doch rechtzeitig angesteuert) den ganzen Abend fleißig am Zapfhahn.

Die gute Stimmung wurde unterstrichen von der einzigartigen Athmosphäre am Parc de la Mar: Die Kathedrale und der Almudaina-Palast bilden einen Hintergrund, der in Europa seinesgleichen sucht. Dazu der große Teich des Parks, auf der anderen Seite das Mittelmeer, von wo aus ein laues Lüftchen Kühlung verschaffte.

Unter den Gästen waren auch Peter-Christian Haucke, deutscher Konsul auf Mallorca, mit Frau Heidi und Tochter Laura; Sebastián Ginart, Vizepräsident des MM-Verlages Grupo Serra; Zeitungsgeschäftsführer Miquel Serra und Anzeigenleiterin Carmen Serra mit ihrem Mann, GBM-Geschäftsführer Jesús Boyero. Alle hatten viel Spaß mit der gesamten Redaktion und Geschäftsstelle von MM.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.