Inselradio: Ein Arbeitsplatz mit Blick auf Palmen

Deutscher Sender ist aus Kellerstudio an den Paseo Marítimo umgezogen

,,Das ist wirklich einer der Höhepunkte meiner Karriere”, strahlt Daniel Vulic. Der Geschäftsführer des deutschen Inselradios Mallorca 95'8 konnte sich in dieser Woche den Traum erfüllen, der seit Jahren in ihm schlummerte. Der Sender ist umgezogen und verfügt nun über Räumlichkeiten, in denen es den Moderatoren noch um einiges leichter fällt, gute Laune zu verbreiten.

Anstatt aus dem Kellerstudio des Medienkonzerns Grupo Serra am Paseo Mallorca zu senden, in dem es kein Tageslicht gibt, blickt man nun aus dem Studio auf Palmen, Hafen und Meer. Paseo Maritímo 26 lautet die neue Adresse, von der das Programm seit Dienstag kommt.

Am 1. August 1996 war das Inselradio, damals noch unter dem Namen ,,La Ola”, zum ersten Mal auf der UKW-Frequenz 95'8 zu empfangen. Inhaber war damals wie heute Immobilien-Unternehmer Matthias Kühn, für das Programm zeichnete der Hamburger Radio-Mann Uwe Bahn (NDR 2) verantwortlich. Zunächst sollte der Sender ein Urlauberprogramm anbieten, bald jedoch änderte sich die Richtung, man wollte vor allem fester Bestandteil im Leben der deutschsprachigen Residenten werden. Wer sich daher im Musikprogramm Ballermann-Hits von Jürgen Drews & Co. erhofft, kann lange warten. Heute gibt es für die Hörer-Ohren Hits der 60er, 70er, 80er und 90er Jahre, viele spanische Titel und lateinamerikanische Rhythmen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.