Abschiebung im Schnellverfahren

Drei Ukrainer im Hafen Palma gefasst

Während die umstrittene Reform des spanischen Ausländergesetzes weiter politischen Zündstoff in Spanien und auf den Balearen liefert, sind auf Mallorca die ersten drei Ausländer auf Grundlage der neuen Regelung abgeschoben worden.

Drei Ukrainer ohne gültige Aufenthaltsgenehmigungen wurden im Hafen von Palma gefasst. Weil man bei ihnen Platzpatronen-Pistolen gefunden hatte, wurden die Männer des Landes verwiesen. Eine solche Ordnungswidrigkeit reicht jetzt für ein Schnellverfahren aus.

Die Proteste von Einwanderern gegen die von der PP-Mehrheit im spanischen Parlament durchgesetzte Reform gingen unterdessen weiter. Im ganzen Land sind weiterhin Kirchen besetzt. Wie in vielen Städten kam es auch in Palma zu Demonstrationen. Am Montag suchten sich balearische Immigrantengruppen bei einem Treffen nach einem Ausweg zumindest für die derzeit illegal in Spanien lebenden Ausländer.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.