Einbruch im Haus des Mordopfers

Safe mit unbekanntem Inhalt gestohlen

Unbekannte Diebe sind in das polizeilich versiegelte Haus des deutschen Mordopfers Irmela Regina Femmer in Port d'Andratx eingebrochen. Der oder die Täter entwendeten einen Safe mit deutschen Geldscheinen in unbekannter Höhe sowie Schmuck und Juewelen. Nachbarn entdeckten die zerstörten Siegel. Die Polizei geht von gewöhnlichen Einbrechern aus.

Femmer war am 6. Januar von vermutlich zwei Männern in ihrem Haus mit zwei Messer brutal niedergestochen worden. Die 55 Jahre alte Witwe, die alleine in der Luxusvilla lebte, verblutete in der Küche. Die Täter konnten noch nicht gefasst werden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.