Züge rollen bald bis nach Sa Pobla

Eröffnung der Strecke am 27. Dezember

Nach fast zwei Jahrzehnten Stillstand soll erstmals wieder die Eisenbahn zwischen den Städten Inca - Sa Pobla verkehren. Die Balearenregierung will die wieder instand gesetzte Strecke am 27. Dezember offiziell einweihen. Der reguläre Fahrbetrieb solle allerdings erst Mitte Januar aufgenommen werden.

Wie einst in den Hochzeiten der mallorquinischen Eisenbahn können Passagiere dann wieder mit dem Zug direkt von Palma über Inca, Llubí und Muro bis nach Sa Pobla und umgekehrt fahren. Die Regierung hält zudem an ihrem Ziel fest, die Strecke bis nach Alcúdia auszubauen, sagte Ministerpräsident Francesc Antich während einer Besichtigung der Bauarbeiten. Dadurch würde es eine durchgehende Bahnverbindung zwischen den Touristenzentren an der Süd– und Nordküste Mallorcas geben.

Obgleich nach Angaben der mallorquinischen Eisenbahn-Gesellschaft Serveis Ferroviarias Mallorca (SFM) noch keine Fahrpläne ausgearbeitet wurden, sei angedacht, in jedem Endbahnhof alle zwei Stunden einen Zug auf die Reise zu schicken.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.