Real Mallorca: Inselkicker sind fast am Ziel

Real Mallorca kann nach dem 1:0 über Tarragona weiter für die erste Liga planen. Vorher wollen die Fußballer noch eine Siegesserie ausbauen

Ein Besuch in Palmas Fußballstadion lohnt sich derzeit: Sechs Heimsiege hintereinander haben die Kicker von Real Mallorca ihren Anhängern jetzt geboten. Das 1:0 gegen den Tabellenletzten Gimnástic de Tarragona am vergangenen Wochenende war zwar kein Leckerbissen, immerhin hat das Team den Klassenerhalt dank der Erfolgsbilanz vor eigenem Publikum jetzt aber so gut wie sicher. Ein Treffer des gebürtigen Mallorquiners Víctor Casadesús sicherte die Punkte 37 bis 39. Der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt komfortable neun Punkte. Also kann der Klub getrost die Zukunft in der Primera División planen.

Eine der wichtigsten Baustellen im Team ist die Torwartposition. Toni Prats, die eigentliche Nummer 1, leistet sich immer wieder Aussetzer – und setzt nun darum aus. Der junge Ersatzmann Miquel Ángel Moyá darf sich bewähren. In der nächsten Saison aber soll ein anderer den Kasten sauber halten: Germán Lux, vielversprechender Keeper aus Argentinien, der auch schon für die Nationalmannschaft des südamerikanischen Landes im Tor stand.

Die mittlerweile zur Tradition gewordene Anwesenheit argentinischer Kicker im Team der Inselfußballer setzt sich also fort. Zumal in der nächsten Saison auch Óscar Trejo fest zum Kader gehören wird. Der talentierte Angreifer hat jetzt einen italienischen Pass. Da nur drei Spieler gleichzeitig eingesetzt werden dürfen, die nicht aus der EU stammen, haben die Klubverantwortlichen jetzt mehr Handlungsspielraum. Der Venezolaner Juan Arango und der Serbe Bosko Jankovic besetzen zwei der drei Plätze.

Am kommenden Sonntag, 29. April, tritt Real Mallorca beim stark abstiegsgefährdeten Celta de Vigo an. Die Galicier haben kürzlich einen ehemaligen Weltklasse-Spieler als Trainer verpflichtet: den Bulgaren Hristo Stoitchkov. Bei Celta spielen zwei ehemalige Bundesligakicker: Fernando Baiano (Wolfsburg) und Diego Placente (Leverkusen).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.