Spaziergang um die Welt

„Wunderkammer” des Dänischen Nationalmuseums in Palma

|

Kulturen der Welt – Sammlungen des Dänischen Nationalmuseums”: diese Ausstellung findet zur Zeit im Gran Hotel in Palma statt. Die mehr als 120 Exponate wurden zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert von Entdeckern in aller Welt, in Amerika, Afrika, Asien und Ozeanien zusammengetragen und vom dänischen König Frederik III. gesammelt und bewahrt.

Die von ihm dafür genutzten Räume nannte er bezeichnenderweise seine „Wunderkammern”. Er selbst steuerte nach Reisen zu den verschiedenen europäischen Fürstenhöfen oder aufgrund von ausgedehnten Handelsbeziehungen weitere Objekte bei und gründete 1648 in Kopenhagen ein Kuriositätenmuseum. Künstlerischer Wert spielte in jener Zeit keine Rolle, nur die Tatsache, dass es sich um „Exotisches” handelte.

Die Sammlungen wuchsen im Laufe der Zeit und wurden schließlich zum Königlichen Ethnografischen Museum, das als eines der wichtigsten in Europa galt. Seit 1892 ist es Teil des Nationalmuseums von Dänemark, das eine Auswahl der Kulturstiftung für eine Wanderausstellung zur Verfügung stellte. In Palma ist sie bis zum 15. April zu sehen.

Die Exponate sind sehr unterschiedlich. Sie reichen von aztekischen Skulpturen, die der spanische Eroberer Hernando Cortés aus Lateinamerika brachte, indianischem Federschmuck und Kultgegenständen aus dem Nordamerika des 18. und 19. Jahrhunderts zwischen Kalifornien und Alaska, über afrikanische Heiligenfiguren und Masken aus dem Kongo und dessen Nachbarländern, Seide und andere Textilien sowie Keramiken und Porzellan aus Indonesien und China bis zu Schwertern und geschmiedeten Gegenständen aus Java. Highlights der Ausstellung sind ein japanischer Lackschrank, ein iranisches Panzerhemd oder ein indischer Wasserkrug. Ein wichtiger Teil der Ausstellung ist Masken und Totempfählen sowie anderen Kultgegenständen aus Grönland gewidmet.

Wie der Kurator, der Anthropologe Albert Costa anlässlich der Eröffnung sagte, eine Hommage an die vielfältigen kreativen Fähigkeiten des Menschen: „Die Ausstellung ist ein Spaziergang voller Überraschungen durch fremde Kulturen.”

„Kulturen der Welt – Sammlungen des dänischen Nationalmuseums” im Gran Hotel Fundación La Caixa, Palma, Plaça Weyler 3. Geöffnet bis 15. April von Dienstag bis Samstag von 10 bis 21 Uhr, sonn– und feiertags von 10 bis 14 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.