Internationales Musikfestival in Pollença

Foto: ARCHIVO

Das 56. Internationale Musikfestival von Pollença wird dieses Jahr wieder im August  stattfinden. Insgesamt acht Konzerte werden den Kreuzgang des Klosters von Santo Domingo füllen.

Das Programm:
(Beginn jeweils um 22 Uhr, außer am 15. August um 20 Uhr)

SA, 5. August: Gabrieli Consort, Geistliche Gesänge der Renaissance und Gegenwart (25/30 Euro)

MI, 9. August: Carles Trepat Domingo (Gitarre), Werke von Granados, Llobet und Chopin (20/25 Euro)

SA, 12. August: Sinfonieorchester der Balearen, Werke von Beethoven und Sibelius; Solisten: Julian Rachlin (Violine), Mischa Maisky (Violoncello), Itamar Golan (Klavier); Leitung: Pablo Mielgo (30/35)

DI, 15. August: Familienkonzert: Quator Beat - Kromoritmo (Percussion) gratis

MI, 16. August: Le Musiciens du Louvre, Leitung Christoph Koncz; Solist: Francesco Corti, Cembalo (30/35)

SA, 19. August: Nelson Freire (Klavier), Werke von Mozart, Gluck, Schumann, Villa-Lobos, Stojovski, Chopin (25/30)

SA, 26. August: Mandelring Quartett, Werke von Mozart, Debussy und Dvorak (25/30)

MI, 30. August: Christoph Prégradien (Tenor), Julius Drake (Klavier): Franz Schubert „Die schöne Müllerin” (25/30)

Zur Geschichte:

Das Musikfestival von Pollença ist im Jahr 1962 auf Initiative des britischen Geigers Philip Newman entstanden. Unter der Leitung von Persönlichkeiten wie Newman, Eugen Prokop, dem Bariton Joan Pons und dem Komponisten Joan Valent konsolidierte sich nach und nach das internationale Prestige. Mittlerweile ist der Event ein Pflichttermin für musikbegeisterte Touristen und Residenten.

Inzwischen hat eine fünfköpfige Kommission aus Musikern die Leitung des Festivals übernommen: die Pianistin Noemí Dalmau, die Sopranistin Marta Bauzà, der Dirigent Carles Ponseti, der Tenor Antoni Aragón und der Percussionist  Joan Campomar. Unter ihrer Ägide kehrt das Festival zurück zur reinen Klassik.  "Wir wollten ein Gleichgewicht zwischen den diversen Epochen und Stilen schaffen, von der Alten bis zur zeitgenössischen Musik", erläuterte Joan Campomar bei der Präsentation das Programm.

Bei der Planung ließ sich die Kommission von diesen Vorgaben leiten: Die künstlerische Linie des Festival soll wieder, wie ursprünglich, von der Ästhetik der klassischen Musik bestimmt werden. Zudem werden alle Künstler exklusiv in Pollença auftreten. Und schließlich soll das Festival zwar ein Angebot an das örtliche Publikum sein, aber auch ein Festival von internationalem Rang.

Fast 800 weltbekannte Ensembles und Solisten sind bisher aufgetreten, darunter zum Beispiel die Symphoniker aus Pittsburgh, das Orchester des sowjetischen Rundfunks, das französische Nationalorchester, Lord Yehudi Menuhin, Lorin Maazel, Mischa Maisky, Ara Malikian, Maria Joao Pires, Monserrat Caballé, Ainhoa Arteta, José Mercé, Ravi Shankar, Goran Bregovic, Roger Hodgson, Sven Helbig oder Michael Nyman, der auf Mallorca mit einer eigens für Pollença komponierten Auftragsarbeit eine Weltpremiere feierte.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 05/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    2. Am 09/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    3. Am 12/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    4. Am 15/08/2017 um 20:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    5. Am 16/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    6. Am 19/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    7. Am 26/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
    8. Am 30/08/2017 um 22:00 Claustro de Sant Domingo Pollença
  • | Öffnungszeiten:

    jeweils 22 Uhr

  • | Preise:

    Karten-Vorverkauf: Festival-Büro, Claustre de Sant Domingo, C/ Guillem Cifre de Colonya, Pollença. Tel. 971-53 40 11.
    Öffnungszeiten: :
    DI bis SA 10 bis 13.30 Uhr. DO auch 17 bis 20 Uhr, Abendkasse 20.30 bis 22 Uhr oder über www.festivalpollenca.com.
    Abos: Sechs Konzerte – 30 Prozent; vier bis fünf Konzerte – 20 Prozent; zwei bis drei Konzerte – 15 Prozent Ermäßigung.
    Einwohner von Pollença 25 Prozent, Arbeitslose 25 Prozent

Lokalisierung

Claustro de Sant Domingo Pollença

  • | Adresse: Guillem Cifre de Colonya
    07460 - Pollença

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder