Die Anbetung der Heiligen Drei Könige

Am 6. Januar findet traditionsgemäß das Spiel „L'Adoració dels Tres Reis d'Orient“ (Die Anbetung der Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland) in Ses Voltes unterhalb der Kathedrale statt. Das „Krippenspiel“ schrieb Llorenç Moyà (1916 bis 1981).

Zweimal pro Jahr ist der Dichter und Schriftsteller auf Mallorca in aller Munde: zu Ostern und zu Weihnachten. Dann werden nämlich die Stücke „Vía Crucis“ und „L'Adoració dels Tres Reis d'Orient“ auf den Treppen der Kathedrale und in Ses Voltes öffentlich aufgeführt. Das Passionsspiel „Vía Crucis“ beruht auf Sonetten des Dichters, in „Die Anbetung der Heiligen Drei Könige“ hat Moyà mittelalterliche Texte verwandt.

In beiden Fällen war es das Anliegen des Künstlers, die Landessprache, das „Mallorquín“ zu erhalten und zu bewahren.

Die Theatertruppe Taula Rodona unter der Leitung von Adolfo Díez hat das Spiel um die Weisen aus dem Morgenland zuerst aufgeführt. 1986 auf der Plaça Cort, in Erinnerung an die alte Tradition, bei der auf den Dörfern die Honoratioren, der Arzt, der Lehrer, der Apotheker an den Aufführungen mitwirkten. Deshalb wurden seither immer Künstler, Politiker, Wirtschaftsleute und Unternehmer zur Mitwirkung verpflichtet. Und es waren immer wieder Prominente dabei, wie etwa die inzwischen verstorbene Schauspielerin Sara Montiel, die beim ersten Mal die Jungfrau María spielte. Das allerdings war der Grund, dass das damalige Domkapitel nicht der Bitte der Schauspieltruppe entsprach, das Spiel in der Kathedrale aufführen zu dürfen. Der Lebenswandel...!

Der Text von Llorenç Moyà bietet nur die Basis. Ein wenig freie Improvisation ist erlaubt. So ähnlich wie im Karneval.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 06/01/2018 um 12:30 Ses Voltes
  • | Preise:

    Eintritt ist frei

Lokalisierung

Ses Voltes

  • | Adresse: Open-Air-Bühne unterhalb der Kathedrale
    07001 - Palma de Mallorca
  • | Mail: info@assurd.com

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder