Hotels nur für Erwachsene

| Port d'Alcúdia, Mallorca |
Gäste, die sich für einen Aufenthalt im Vanity Hotel in Port d'Alcúdia entscheiden, suchen vorallem Ruhe und Entspannung

Gäste, die sich für einen Aufenthalt im Vanity Hotel in Port d'Alcúdia entscheiden, suchen vorallem Ruhe und Entspannung.

Foto: Foto: P. Lozano

Eine Radfahrerin betritt die Hotellobby, sie kommt gerade von einem Ausflug zurück. An der Bar gießt sie sich ein Glas Sekt ein, der den Gästen kostenfrei zur Verfügung steht. Auf einer Sitzgruppe lässt sie sich nieder, streicht sich durch das graue Haar und blickt hinaus. Im Hintergrund der Lobby läuft dezente Musik. Das Ehepaar aus Österreich hat es sich am Pool des Hotels bequem gemacht, der Himmel ist wolkenverhangen, deshalb behalten sie ihre leichte Kleidung an. Sie beginnt in ihrer Zeitung zu lesen, er rutscht auf der Sonnenliege nach unten und nickt ein. Nur das Meeresrauschen begleitet seinen Schlaf.

"Wir haben selbst keine Enkelkinder", erzählen die Österreicher. "Das macht mich traurig, andere Großeltern mit ihren Enkeln zu sehen", fügt die Seniorin an, außerdem habe sie in ihrem Alter keine Geduld mehr mit kleinen Kindern. Sie und ihr Mann haben sich für das Hotel Vanity Golf in Port d'Alcúdia entschieden, um ihren Urlaub in Ruhe genießen zu können. Denn das Hotel ist nur für Erwachsene zugänglich. Als "adults only" ("nur Erwachsene") wird das Konzept von Reiseveranstaltern und Hotels angepriesen. Auf der Suche nach einem entspannenden Urlaub an Mallorcas Nordküste ist auch ein Ehepaar aus dem Rheinland. "Mich hat die Ausstattung des Hotels überzeugt", sagt die Mittfünfzigerin. Dass das Hotel dann noch "adults only" bietet, habe sie endgültig überzeugt, dort einen Aufenthalt zu buchen.

Mehr als 100 Hotels, die nur von volljährigen Gästen genutzt werden können, gibt es mittlerweile auf Mallorca. Laut einer Studie des Internetportals Check 24 bietet die Insel im Vergleich zu anderen Destinationen die günstigsten Angebote für "Adults-only"-Hotels.

Zwei Erwachsenen-Hotels der Insel gehören zur Gruppe Vanity Hotels. Die Marke steht für Erwachsenen-Angebote, erklärt Heike Genschow, die Marketingexpertin des Unternehmens. "Das Konzept ist eigentlich in der Karibik entstanden und hat dort großen Anklang gefunden", sagt sie. Auf der Insel seien die Hotels ohne Kinder mittlerweile so häufig vertreten, "weil die mallorquinischen Hoteliers schon immer Vorreiter waren".

"Im Zuge der Modernisierungen ihrer Anlagen haben viele Hoteliers auf eine Spezialisierung gesetzt", heißt es von Seiten des mallorquinischen Hotelverbands dazu, die Erwachsenen-Hotels fallen darunter. Ziel ist es, ganz bestimmte Touristengruppen anzusprechen, um sich auf dem Markt zu behaupten. "Das Konzept für jedermann funktioniert nicht mehr", betont Heike Genschow.

Sie ist sich bewusst, dass es auch Kritik an dem Hotelkonzept ausschließlich für Erwachsene gibt. "Doch die Kunden wünschen es." In Gästebefragungen schneide "adults only" gut ab. "Es ist doch völlig legitim, dass Berufstätige ihren Urlaub in Ruhe verbringen wollen." Das biete das Konzept: Entspannung.

Die Gäste des Vanity Hotels stammen größtenteils aus dem deutschsprachigen und skandinavischen Raum: "Sie haben ähnliche Ansprüche", weiß die Marketingexpertin. 65 Prozent sind zwischen 35 und 55 Jahren alt. Die Marke Vanity setzt auf eine gehobene Ausstattung ihrer Hotels in Toplage. Animation gibt es nicht, dafür Ausflugs-angebote. Es wird viel Wert auf das gastronomische Angebot und gutem Service gelegt. "Die Kundschaft sucht das besondere Erlebnis", dem komme man mit Dachterrasse und Jacuzzi auf den Zimmern entgegen.

"Der Urlauber von heute will nach Lebensabschnitt und aktuellen Befindlichkeiten seine Unterkunft buchen", betont Genschow. So komme es auch vor, dass junge Eltern einen Urlaub im "Adults-only"-Hotel wählen, weil sie ohne ihre Kinder ausspannen wollen. Auch sei die Zielgruppe nicht an den Urlaub in den Sommerferien gebunden, das Erwachsenen-Hotel werde auch in der Vor- und Nachsaison gebucht. Dennoch schließt das Vier-Sterne-Haus im November und Dezember: "Aber nicht weil wir wollen", kritisiert die Marketingexpertin, sondern weil es nicht genügend Flugkapazitäten gebe. "Auch so ein Hotel füllt sich im Winter nicht von allein."

(aus MM 44/2015)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Insider / Vor über 2 Jahren

Hoffentlich gibt es bald auch Erwachsenenflüge ohne diese scheienden Zecken

neues Konzept für Airlines und ein großes Klientel.

Unerzogene,schreiende Asi-Kinder plus Muttertiere zu Billigfiegern

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Thomas, ich stimme Ihnen voll zu. Desweiteren, mehrfach habe ich Freunden das Erwachsenenhotel Marina Luz in Can Pastilla empfohlen. Alle waren voll zufrieden und lobten die Ruhe und den guten Service. Dafür zahlten sie gerne etwas mehr. Vom angeblichen Fluglärm wären sie nicht betroffen gewesen. Der ist schlimmer im Helios oder Leo, weil sie unterhalb der Starbahn liegen und die Tiebwerke beim Start voll abkriegen.

Thomas / Vor über 2 Jahren

Es gibt auf Mallorca genügend bzw weit aus mehr Hotels in denen Kinder erlaubt sind. Die Eltern sind doch selber Schuld wenn sie ihre Kinder nicht ordentlich erziehen. Soviel muss ein Kind können um wenigstens die 45 Minuten beim Abendessen still zu sitzen. Aber wenn die Eltern schon kein Benehmen haben, wie sollen sie es dann ihren Kindern beibringen? Ich hab selber Kinder und weiß wovon ich rede. Nachdem meine Kids aus dem Haus sind werde ich nur noch solche Hotels aussuchen wo diese kleinen Monster keinen Zutritt haben.......Und Klaus, wenn du die deutsche Rente sichern willst, dann mach in Deutschalnd Urlaub. Da gibts ein paar deutsche Arbeitslose weniger die dann Rentenversicherung zahlen....

Faktenfreund / Vor über 2 Jahren

Nachtrag: Im Hotel Leo in Can Pastilla erlebte ich, die Kinder von russischen Urlaubern waren sehr diszipliniert und alles andere, als die unseren. Sie folgten aufs Wort und konnten auch mit Messer und Gabel umgehen.

Faktenfreund / Vor über 2 Jahren

Hallo Klaus, es geht nicht um eine Benachteiligung der Kinder, denn sie sind nicht für ihre mangelhafte Erziehung oder fehlendes soziales Verhalten verantwortlich.Fahren Sie mal ein paar Stunden mit dem ICE. Da erleben Sie, wie Ihnen in kurzer Zeit Kinder auf den Keks fallen, die den Zug als Abteuerspielplatz betrachten. Ich buche nur noch Sitzplatz im Abteil oder 1. Klasse, da gibts keine Rabauken.

Marco / Vor über 2 Jahren

Jeder der in den Ferien im Urlaub in einer Hotelanlage war weis das es kein Urlaub war. Den ganzen Tag das Kindergeschrei und Nerverei. Die Eltern tun so, als ob sie taub sind oder die Göhren Ihnen nicht gehören.

Ali / Vor über 2 Jahren

Klaus ist RAUS !!! Rente ? Was für gesülze....

Frank / Vor über 2 Jahren

Wenn ich also im Urlaub meine Ruhe haben möchte ist die Rente in Gefahr, was für ein Unsinn! Wir haben zwei Kinder großgezogen und haben jetzt doch wohl das Recht ohne Kindergeschrei und Lärm der schreienden Eltern unseren Urlaub zu verbringen.

Marco / Vor über 2 Jahren

Wir waren froh über die Vanity Hotels ab 18. Das waren die erholsamsten Urlaube. Ohne Kindergeschrei und Jugendliche die überall rumrennen und die Eltern tun so als ob es nicht Ihre Kinder wären. Urlaub ohne Terroristen und deren Eltern die Ihre Kinder verzogen haben, dafür bezahlen wir u.v.a. gerne mehr. Es ist völlig in Ordung das die Hotels private Zugänge haben.

Stefan / Vor über 2 Jahren

Wir haben mit dem Erwachsenen Hotel der Protur-Kette in Cala Millor unsere Erfahrung gemacht. Mein Sohn 8 Jahre, musste dringend auf Toilette. Das nächste Hotel war das Erwachsenen Hotel der Protur-Kette. Uns wurde an der Rezeption die Nutzung der Toilette verweigert, mit dem Hinweis, sie sind ein Hotel nur für Erwachsene. Wir waren zu diesem Zeitpunkt Gäste im Protur-Hotel Floriana Cala Bona, also Gäste dieser Hotelgruppe. Für uns stand damit fest, nie wieder Protur!!!