In den Touristenbüros ist guter Rat gratis

| Mallorca |
Urlauber können sich Infomaterial wie Karten oder Broschüren kostenlos mitnehmen

Urlauber können sich Infomaterial wie Karten oder Broschüren kostenlos mitnehmen.

Foto: Anja Marks
Urlauber können sich Infomaterial wie Karten oder Broschüren kostenlos mitnehmenDie Touristen-Informationsbüros sind (außer am Wochenende) im Sommer den ganzen Tag geöffnet

Wie komme ich mit dem öffentlichen Bus von Palma nach Valldemossa? Wo liegt die berühmteste Glasbläserei der Insel und wann ist sie geöffnet? Gibt es Bootsausflüge auf Mallorca und wann startet die Saison dafür? Kann ich auch ohne Privatyacht auf die Insel Cabrera fahren? Und kann man eigentlich das Haus des Schriftstellers Robert Graves in Deià besichtigen?

Fragen wie diese und noch unzählige mehr beantworten die Mitarbeiter der Touristen-Informationsbüros auf Mallorca. Insgesamt 47 dieser "Oficinas de Información Turística" (OIT) gibt es auf der Insel. Nicht alle sind ganzjährig geöffnet, aber in der Hochsaison sind sie von morgens bis abends in Betrieb.

Normalerweise werden die Büros, die fast immer in exponierter Lage der touristischen Zentren liegen, direkt von den einzelnen Gemeinden betrieben und geben hauptsächlich Auskunft über die Orte, in denen sie liegen. Ausnahmen sind drei öffentliche Büros in Palma, die vom Inselrat betrieben werden und die ganzjährig geöffnet sind. Dazu gehören das OIT Mallorca an der Plaça de la Reina in Palma sowie zwei weitere Büros am Kreuzfahrthafen (Estació Marítima No. 2) und in der Ankunftshalle des Flughafens.

"Wir sind Informationsbüros für die gesamte Insel und geben Auskunft über Veranstaltungen, Bus- und Bahnlinien, Museen oder Märkte, Konzerte oder Sightseeing-Touren auf ganz Mallorca", sagt Miquel Munar, Leiter des Info-Centers an der Plaça de la Reina 2 in Palma.

Täglich (außer sonntags) von 8.30 Uhr bis 20 Uhr und samstags bis 15 Uhr beantworten zwei mehrsprachige Mitarbeiter alle Fragen der Besucher. Wie in allen anderen Büros auch sind alle Auskünfte sowie das Infomaterial kostenlos. Dazu gehören Fahrpläne, Stadtpläne oder Karten von der ganzen Insel, Infoblätter mit Adressen und Öffnungszeiten verschiedener Ausflugsziele, außerdem ein kleines Heft mit Beschreibungen der Bootsausflüge und ein aktueller Veranstaltungskalender für ganz Mallorca, der im Zweimonatstakt neu gedruckt wird. Veranstaltungen, die erst nach dem Druck bekannt werden, werden als lose Blätter mit in den Kalender gelegt.

"Wir haben natürlich hauptsächlich Touristen hier, die sich informieren wollen, aber ein fester Teil unserer Besucher besteht aus deutschen oder englischen Residenten, die sich bei uns über aktuelle Veranstaltungen informieren", sagt Miquel Munar. Und es würden jedes Jahr mehr. "Wir merken hier deutlich den Anstieg der Besucherzahlen auf Mallorca in den vergangenen Jahren." Viele Infos könne man sich zwar mittlerweile auch online auf dem Smartphone oder Computer besorgen, "aber das Internet ist nicht so schnell und aktuell wie wir und das wissen die Leute", erklärt Munar den Zuwachs an Besucherzahlen. Besonders bei Öffnungszeiten, die auf Mallorca sehr saisonabhängig seien, könne man sich nicht immer auf die Infos aus dem Netz verlassen.

"Es kommen mehr Leute als früher und ihre Fragen sind immer konkreter." Ein Klassiker sei beispielsweise die Frage nach Veranstaltungen, die in der lokalen Presse veröffentlicht werden.

"Die Leute, oft auch Residenten, kommen dann mit der Zeitung in der Hand in unser Büro und fragen nach dem genauen Weg dorthin." In den meisten Fällen können die Mitarbeiter helfen, nur selten bleiben Fragen unbeantwortet. Nur der Bitte nach konkreten Restaurant-Tipps oder Shopping-Möglichkeiten dürfe man nicht nachkommen. "Wir können hier nicht gezielt Werbung für einzelne private Unternehmen machen. Wenn jemand bei uns nach einem guten Fischrestaurant in der Nähe fragt, verweisen wir in der Regel auf die einschlägigen Internetseiten", so Munar.

Eine gute Informationsquelle für alle Fragen rund um Mallorca ist auch das offizielle Tourismus-Portal des Inselrates. Hier werden typische Sehenswürdigkeiten vorgestellt, ebenso findet man einen aktuellen Veranstaltungskalender für die gesamte Insel oder Informationen über Märkte und das Nachtleben. Unter dem Link "Fremdenverkehrsbüros Local" gelangt man außerdem zu einer Liste, auf der alle Infostellen Mallorcas aufgeführt sind.

(aus MM 16/2017)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wigo / Vor etwa 1 Jahr

Und weil das Tourismusportal eigentlich hauptsächlich für Ausländer ist gibts das nur im Inseldialekt. Bravo!

Xeremier / Vor etwa 1 Jahr

Im April fragte ich in der Tourist Information an der Plaza de España wie ich, mit welchem Bus, zur "Fira del Ram" komme. Antwort : was ist das, kenne ich nicht!

Carla / Vor etwa 1 Jahr

Auch das Empadronamiento ist dort zu bekommen, für alle möglichen Vorhaben. Zumindest im SW.