Ein unvergesslicher Höhepunkt des Urlaubs

| Mallorca |
Alle Mann einsteigen! Für einen Bootsausflug auf Mallorca braucht es weder lange Vorbereitung noch muss man selbst ein Boot char

Alle Mann einsteigen! Für einen Bootsausflug auf Mallorca braucht es weder lange Vorbereitung noch muss man selbst ein Boot chartern. Ausflugsschiffe fahren täglich verschiedene Ziele an.

Foto: A. Estaben
Alle Mann einsteigen! Für einen Bootsausflug auf Mallorca braucht es weder lange Vorbereitung noch muss man selbst ein Boot charMallorca mal von Außen betrachtet: Bootsausflüge bieten neue Perspektiven.

Raus aufs Meer, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist. Und am besten mit einem schönen Ausflugsziel. Dafür braucht man weder lange im Voraus zu planen noch ein Boot zu chartern. Täglich werden von Mallorca aus zahlreiche Bootsausflüge angeboten.

Ebenfalls sehr beliebt sei auch der Ausflug von Colònia de Sant Jordi zur kleinen Naturinsel Cabrera. "Die Besucher haben etwa vier bis fünf Stunden Zeit zur freien Verfügung, um zu baden oder die Insel zu erkunden", berichtet Toni Alenyar von der Veranstaltungsplattform "Click Mallorca". Auf dem Rückweg gibt es dann einen kleinen Abstecher zur Cueva Azul, einer Höhle an der Küste, die mit dem Boot angefahren wird. Erwachsene zahlen 38 Euro, Kinder 23,75 Euro. Etwas günstiger ist es zur Felseninsel Dragonera. Der etwa fünfstündige Ausflug startet von Santa Ponça aus und lässt auch Badespaß mit kleinen Wasserrutschen auf dem Schiff zu. "Vor allem für Kinder ist die Exkursion gut geeignet", so Alenyar. Kosten: 25 Euro für Erwachsene, 12,50 Euro für Kinder.

Wer lieber näher an Mallorcas Küste bleiben möchte, kann eine Fahrt mit den Glasboden-Katamaranen in Erwägung ziehen. Vor allem an der Ostküste Mallorcas fährt alle paar Stunden ein Katamaran ab und steuert gezielt die Buchten in der näheren Umgebung an, gerade als spontaner Kurzausflug von gut zwei Stunden eignen sich die Reisen. Je nach Ausflug ist ein Aufenthalt in den Ortskernen von Cala d'Or und Cala Figuera oder aber Baden im offenen Meer inbegriffen. "Normalerweise reicht es, wenn man einfach vor Ort das Ticket zieht und losfährt", so die Auskunft der Betreibergesellschaft "Transports Marítims Gregal". Kosten liegen bei rund 22 Euro.

Auch beim Klassiker in Mallorcas Norden seien meist spontan Plätze frei, berichtet das Konkurrenz-unternehmen "Transportes Marítimos Brisa". "Von Alcúdias Hafen aus geht es bei diesem Ausflug täglich an Port de Pollença vorbei zum Strand von Formentor", berichtet ein Unternehmenssprecher. Der Halbtagsausflug dauert vier Stunden, eine Stunde Badezeit inklusive. Kosten: 25 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen die Hälfte.

Neben den klassischen Ausflügen sind auch Themenreisen beliebt. So gibt es Delfintrips, Sonnenuntergangsfahrten, Partyboote und Höhlentouren.

"Zunächst sollte man sich entscheiden, wie viel Geld man ausgeben will und wie viele Stunden man unterwegs sein will", rät die Anbieterseite www.excursionesenmallorca.es. Die Ausflüge dauern etwa eine bis sieben Stunden, die Preisspanne liegt durchschnittlich zwischen gut zehn und 80 Euro.

Auch die Wahl des Gefährts sei nicht ganz unwichtig: "Auf einem Katamaran spürt man den Wellengang etwas weniger als auf einem Schiff", so die Profis.

Grundsätzlich ist es ratsam, sich im Vorhinein online genau über die Reise zu informieren - einige bieten Essen im Preis inbegriffen an, andere verkaufen Snacks und Getränke auf den Schiffen. "Etwas Bargeld dabei zu haben ist immer gut", rät Toni Alenyar von "Click Mallorca". Ebenso Badesachen und ein Handtuch. Das Wichtigste, findet Paula Medrano von "Barcos Azuels", sei jedoch die Einstellung. "Man sollte Lust auf Entspannung haben und die Zeit in Ruhe genießen."

ANBIETER IM INTERNET. Inselosten (Glasboden-Katamaran): www.starfishboat.com. Inselnorden: www.alcudiaseatrips.com. Inselwesten (Sa Calobra) : www.barcosazules.com. Inselweit: www.click-mallorca.com. Tipps und Überblick: www. excursionesenmallorca.es

(aus MM 31/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.