Banken verlangen Ausweisdaten ihrer Kunden

Mallorca |
Die Banken wollen die Ausweisdokumente ihrer Kunden vorliegen haben. Als Foto, Scan oder Kopie ...

Die Banken wollen die Ausweisdokumente ihrer Kunden vorliegen haben. Als Foto, Scan oder Kopie ...

Banken in ganz Spanien haben ihre Kunden dazu aufgefordert, ihren Personalausweis oder ihre Residentenkarte mit der NIE-Nummer erfassen zu lassen. Nach Angaben der Kreditinstitute wurden die Kontoinhaber bereits auf postalischem Wege kontaktiert. Personen, die ihr Dokument nicht zur Verfügung stellen, droht am 1. Mai die Kontosperrung.

Nach Angaben der Geldhäuser müssen die Kunden das Ausweisdokument entweder einscannen und per E-Mail übermitteln oder direkt in einer Filiale ihrer Bank vorstellig werden und vorzeigen. Dann wird dort eine Kopie angefertigt.

Die meisten Geldhäuser haben nach eigenen Angaben die Digitalisierung fast abgeschlossen. Es fehlten nur noch rund fünf Prozent der Dokumente

Wer unsicher ist, ob sein Dokument bereits bei seiner Bank vorlieget, sollte sich mit ihr in Verbindung setzen. Bei dem Vorgang handelt es sich um die Umsetzung eines 2010 verabschiedeten Anti-Geldwäsche-Gesetzes. (cze)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wigo / Vor über 3 Jahren

Es geht doch nicht um Geldwäsche, weder in Spanien, noch sonstwo in Europa. Man will Transparenz und am Ende steht das Bargeldverbot.

Bernd / Vor über 3 Jahren

Wenn ich in Deutschland ein Konto eröffne muss ich auch einen Ausweis vorlegen und dieser wird kopiert. Wo ist das Problem? Wenn ich mir nichts vorzuwerfen habe, was soll mir da passieren? Gläserne Bürger sind wir sowieso schon alle. Ob in Deutschland oder Spanien oder bei der NSA. Bei Facebook und Co gibt jeder alles von sich Preis inclusive. Foto vom Mittagessen. Nicht immer auf Spanien schimpfen.

alguien / Vor über 3 Jahren

Meine Oma verlebt ihre Rente auf Mallorca. Das einzige was sie wäscht ist ihre Unterwäsche. Diese Massnahme ist wohl nur ein weiterer Schritt die kleinen aber vielen AuslÄnder zu kontrollieren. Wie will die Bürokratie derartig viele Daten überhaupt verarbeiten? Oder geht das alles automatisch, Irrtümer und folgende Komplikationen, ggf. Verhaftung, gleich eingeschlossen? Da sollte ggf. von der/den Botschaften mehr Aufklärung verlangt werden als der blosse Hinweis auf ein Anti-Geldwäsche-Gesetz von 2010, dessen Text wohl kaum einer kennt.