Palmas Stadtbibliothek verleiht auch deutsche Bücher

Der Leihausweis ist kostenlos, wer überzieht, erlebt eine Überraschung

|
Im Untergeschoss der Stadtbibliothek Can Sales befinden sich auch zwei Regale mit Büchern auf Deutsch.

Im Untergeschoss der Stadtbibliothek Can Sales befinden sich auch zwei Regale mit Büchern auf Deutsch.

Wer macht das nicht gerne? Entspannt und in Ruhe in einem Buch schmökern - ob am Strand in der Sonne, abends auf dem Sofa oder während der Kaffeepause in einem Café in der Innenstadt - überall sind Bücher gefragte Begleiter und beliebter Zeitvertreib.

Längst gibt es in Palma zahlreiche Buchhandlungen, in denen man sich mit Lesestoff auf Deutsch eindecken kann. In Zeiten des Internets kommen dann auch noch Online-Versandhäuser und E-Books dazu.

Es geht aber auch noch anders. Im Angebot der öffentlichen Bibliothek in Palma befindet sich eine Abteilung von deutschen Büchern, verteilt auf zwei Regale im Untergeschoss. Vorwiegend Trivialliteratur, leichte Romane und Bestseller. Krimi- und Thrillerfans werden bei Werken von Jussi Adler Olsen, Dan Brown, Ken Follett, Stephen King oder Charlotte Link fündig.

Literatur über Mallorca ist auch in den Regalen vorhanden: Ob "Die Kathedrale des Meeres", "Märchen aus Mallorca", Ratgeber über Kultur und Menschen oder ein Porträt über Erzherzog Ludwig Salvator. Eine kleine Auswahl an Büchern über Esoterik, Heilkunst und Kochen steht gleich daneben. "Der Teufel trägt Prada", Tommy Jauds "Vollidiot" oder "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling bieten humorvolle Unterhaltung.

Auch Zeitschriften, Musik und Filme können ausgeliehen werden. Zwischen spanischen Werken lassen sich auch einzelne deutsche Opern wie Mozarts "Die Zauberflöte" oder einige Ausgaben von "Der Spiegel" finden.

Die großen Lesesäle in dem Gebäude schräg gegenüber des Museums Es Baluard bieten viel Platz zum Schmökern. Eine Ausleihkarte bekommen nur auf Mallorca gemeldete Personen, sie ist kostenlos und wird vorübergehend für drei Monate ausgestellt, kann bis zu einem Jahr verlängert werden. Fristüberschreitungen werden anders gehandhabt als in Deutschland: Strafen muss man nicht zahlen, man darf aber genauso lange nichts ausleihen, wie man die Frist zuvor überzogen hat.

(aus MM 11/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.