Lesen, lesen, lesen

Palmas Bibliotheken führen auch Bücher für deutschsprachige Leser

|
bibliotheken palma, bibliothek march

Ruhige Arbeitsatmosphäre: In der Bibliothek March kann man in alten Zeitungen und antiken Landkarten schmökern. Fotos: Juli Zucker

Wer sich für Literatur interessiert, ist in Palmas Bibliotheken gut aufgehoben. Hauptsächlich verwaltet man dort natürlich spanischsprachige Lektüre, mit ein bisschen Glück stößt man aber auch auf deutsche Bücher. Im Angebot zudem: Filme und CDs.

Beste Anlaufstelle für deutsche Leser ist die Stadtbibliothek Ca'n Salas in der Nähe des Museums Es Baluard. Sie verfügt momentan über etwa 250.000 Medien: Bücher, Hörbücher, CDs und DVDs. Der Großteil davon ist spanischsprachig, im Erdgeschoss gibt es aber auch einen kleinen Anteil für anderssprachige Besucher.

Drei Regale mit etwa 400 deutschen Büchern bieten einen Querschnitt durch die Literaturszene: Der Liebesroman "P.S. Ich liebe dich" von Cecilia Ahern steht neben Dan Browns "Sakrileg". Besonders Krimis und Thriller sind vertreten, etwa von Stephen King und John Katzenbach, wie einige Novellen von jungen Autoren wie Haruki Murakami, die auch in Deutschland in den Verkaufsregalen stehen.

Wer Spanisch spricht, kann sich Comics, Reiseführer, Bücher über Naturwissenschaften oder Lehrmaterial borgen; es gibt auch spanisch-deutsche Wörterbücher und ein extra Stockwerk für Kinderbücher und -literatur. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, Zeitungen und Zeitschriften einsehen und das Internet zu nutzen.

Wer sich etwas ausleihen möchte, braucht einen Benutzerausweis, den man mit Personalausweis und Nachweis über einen Wohnsitz auf Mallorca bekommt.

Die Biblioteca de Cultura Artisana im ehemaligen Waisenhaus Misercòrdia hat einen kleinen Teil deutschsprachiger Bücher - davon meist Lehrmaterial zum Deutschlernen. Wer Spanisch kann, dem sollten die restlichen 60.000 Medien, darunter auch CDs und DVDs, weiterhelfen.

Thematisch hat sich die Bibliothek zum größten Teil auf Kultur und Kunst festgelegt. Zudem kann man Computer inklusive Internet nutzen - allerdings nur mit Benutzerausweis. Den bekommt man auch hier per Vorlage eines Personaldokuments und dem Nachweis über einen Wohnsitz auf der Insel.

In der Bibliothek March gibt es zwar nur vereinzelt deutschsprachige Bücher, sie ist aber einen Besuch wert - nicht nur, weil man in einem gewaltigen Fundus von etwa 200 Landkarten und alten Zeitungen schmökern kann. Sie bietet ein grandioses Ambiente, ist altmodisch eingerichtet und verwahrt 2000 Manuskripte sowie 60.000 Bücher in antiken Schränken. Sie können aber nur im Saal eingesehen werden.

Insgesamt 176 Bibliotheken und Leihbüchereien sind im "Catàleg bibliogràfic de les Illes Balears" (CABIB) vermerkt: Der Vorrat des Kultusministeriums, des Inselrates und der Gemeinden kommt auf über eine Million Medien. Man kann sich unter www.cabib. uib.es anzeigen lassen, wo welche Bücher zu finden sind. Auf www.bibliopalma.es gibt es Infos über die Öffnungszeiten der Bibliotheken.

 

BIBLIOTHEKEN IN PALMA

Bibliothek March

C/. Conquistador 13. Eingang beim Café Cappuccino. Tel. 971-711122, biblioteca@fundacion-march.es
Geöffnet Montag, Mittwoch, Freitag 9.30 Uhr bis 14 Uhr; Dienstag, Donnerstag von 16 bis 20 Uhr

Biblioteca de Cultura Artisana

Via de Roma 1. Tel. 971-219637. bca@conselldemallorca.net
Öffnung:Montag bis Freitag 9 bis 20.30 Uhr

Bibliothek Can Salas

Plaça de la Porta de Santa Catalina 24, Tel. 971-711-840,
Mail: bpccansalas@bibliotecapalma.com
Öffnungzeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 20.30 Uhr, Samstag 9.30 bis 14 Uhr

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.