Palmas Bürgerkarte "Targeta Ciutadana"

Mit ihr lässt sich nicht nur der öffentliche Nahverkehr in der Inselhauptstadt nutzen

|
Infos zur Palmas Bürgerkarte gibt es auch im Internet unter www.emtpalma.es

Infos zur Palmas Bürgerkarte gibt es auch im Internet unter www.emtpalma.es

Es handelt sich um eine kleine Karte mit vielen Vorteilen. Wer Einwohner von Palma ist, kann mit der "Targeta Ciutadana", der "Bürgerkarte", nicht nur bargeldlos bezahlen, sondern auch eine Menge Geld sparen. Sie dient vor allem als praktisches Hilfsmittel im öffentlichen Nahverkehr, zur Beantragung verschiedener Nachweiszertifikate im Rathaus und für die Benutzung des städtischen Radverleihs "Bicipalma".

Wer sich als Neu-Insulaner auf einem Bürgeramt der Stadt angemeldet hat, kann die Karte kostenlos beantragen. Sie wird unmittelbar vom Amt ausgestellt und kann sofort verwendet werden. Auch die Verkehrsbetriebe EMT stellen die Karte unter Vorlage der NIE-Nummer ("Residencia") und des Meldenachweises aus. Eine Bestellung via Internet ist auf www.palmademallorca.es möglich.

Wer nicht gemeldet ist, kann unter Vorlage seiner NIE-Nummer ebenfalls eine "Targeta Ciutadana" beantragen, erhält aber weniger Ermäßigung als die in der Inselhauptstadt gemeldeten Bürger.

Gerade wenn man Bus fahren möchte, ist die Karte praktisch und wertvoll. Eine Einzelfahrt mit den Bussen der städtischen Verkehrsbetriebe EMT kostet statt der sonst üblichen 1,50 Euro nur 80 Cent, zum Flughafen kommt man zum halben Preis und bezahlt nur 1,50 Euro statt 3 Euro. 20 Fahrten sind für 13 Euro, 50 Fahrten für 29 Euro zu bekommen.

Auch Monatsabos können auf die kleine Plastikkarte geladen werden. Für 37 Euro können sämtliche Dienste der EMT 30 Tage lang in Anspruch genommen werden. Mit dem öffentlichen Nahverkehr sind fast alle Ziele in der Stadt erreichbar.

Auch in anderen Lebensbereichen ist die Bürgerkarte eine gute Hilfe. Sie kann so manchen Behördengang beschleunigen und erleichtern. Unter Vorlage der Karte erhält man auf den städtischen Ämtern die nötigen Zertifikate, um als Balearen-Resident zum Beispiel Vergünstigungen für innerspanische Schiffs- und Flugreisen zu bekommen (diese gibt es allerdings auch online auf der Internetseite der Stadt). Da alle wichtigen Daten auf der Karte gespeichert sind, kann man sich in einigen Fällen den "Papierkrieg" auf den Ämtern ersparen.

Und für Fahrradfreunde ist sie ebenfalls von Vorteil. Von 6 bis 24 Uhr (Samstags und Sonntags von 7 bis 24 Uhr) kann an den Radstationen von "Bicipalma" mit der Bürgerkarte ein Fahrrad ausgeliehen werden. Insgesamt verfügt die Stadt Palma über 32 solcher Verleihstationen.

Die "Targeta Ciutadana" ist kostenlos und kann in den Büros der EMT, an fast allen Kiosken, Tabak-Läden und in vielen Papierwarengeschäften aufgeladen werden. Eine Übersicht, Adressen und weitere Informationen bietet die Internetseite der EMT www.emtpalma.es.

(aus MM 13/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.