Brandneues Schiff: Noch vor der Taufe Station in Palma

| | Palma, Mallorca |
Der Koloss bietet Platz für mehr als 5100 Kreuzfahrt-Urlauber.

Der Koloss bietet Platz für mehr als 5100 Kreuzfahrt-Urlauber.

Foto: Gabriel Alomar
Der Koloss bietet Platz für mehr als 5100 Kreuzfahrt-Urlauber.Im Innern findet man auch den einen oder anderen Nostalgie-Touch.Man hat Wert gelegt auf modernstes Design.Die Außenbereiche werden von der Reederei als großes Plus des neuen Schiffs gesehen.Zum ersten Mal in Palma – die MSC Seaside ist 323 Meter lang.

Premierenbesuch in Palma: Nur wenige Tage nach ihrer Indienststellung machte am Dienstag erstmals die neue MSC Seaside im Hafen der Balearen-Hauptstadt fest.

Es handelte sich um einen Stopp auf der Atlantiküberquerung von Triest nach Miami, wo das Kreuzfahrtschiff am 21. Dezember im Rahmen eines aufsehenerregenden Festakts getauft werden soll. Taufpatin wird Schauspiel-Diva Sophia Loren sein, die diese Aufgabe schon seit 2003 regelmäßig für die Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises übernimmt.

Die MSC Seaside ist ein brandneuer Prototyp, der speziell für warme Gefilde entwickelt wurde. Das innovative Design wurde von der Skyline Miamis mit seinen modernen Strandbauten inspiriert und soll die Gäste mehr als je zuvor mit dem Meer verbinden. Die großzügigen Außenbereiche des Schiffes laden die Passagiere ein, die Sonne zu genießen oder nah an der Wasserlinie zu flanieren.

Wie bei Erstbesuchen in Palma üblich, gab es an Bord ein formales Begrüßungstreffen mit Vertretern der Hafenbehörde. Mit dabei war auch Emiliano González, Präsident von MSC Cruceros in Spanien. González wies darauf hin, dass die MSC Seaside das größte Freizeitangebot unter freiem Himmel habe, das die Welt der Kreuzfahrt bietet.

Das neue Kreuzfahrtschiff ist eines der modernsten und größten der Welt und wird zunächst in Miami seine Basis haben. Auf dem 323 Meter langen Koloss können mehr als 5100 Passagiere gleichzeitig Urlaub machen.

Die MSC Seaside ist Teil eines außergewöhnlichen Investitionsprogramms von MSC. Die Reederei will bis 2026 zwölf neue Schiffe auf den Markt bringen. Die Kosten übersteigen die Zehn-Milliarden-Euro-Schwelle.

In Palma wird man die MSC Seaside nicht so schnell wiedersehen. Dafür kommt die MSC Divina, die seit 2012 auf den Weltmeeren unterwegs ist, im kommenden Jahr regelmäßig nach Mallorca. Palma wird ihr Basishafen, wöchentliche Abfahrten sind vorgesehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.