US-Kriegsschiffe im Hafen von Palma vor Anker

Palma, Mallorca |
Die USS Porter und die USS Bataan liegen derzeit in Palma vor Anker.

Die USS Porter und die USS Bataan liegen derzeit in Palma vor Anker.

Foto: Ultima Hora / G. Alomar

Die Spaziergänger und Sportler an Palmas Paseo Marítimo staunten am Freitag nicht schlecht: Gleich zwei Kriegsschiffe der US-Marine ankern derzeit in der Bucht der Inselhauptstadt. Es handelt sich um den Zerstörer USS Porter und das amphibische Angriffsschiff USS Bataan.

Die Besatzungen beider Schiffe erholen sich noch bis Anfang der neuen Woche auf Mallorca. Die Marine-Soldaten absolvieren sonst Übungen im Mittelmeerraum.

Es handelt sich um den wichtigsten Besuch von US-Kriegsschiffen seit drei Jahren. 2014 war der Flugzeugträger "Harry S. Truman" in Palma eingelaufen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 12 Tage

Merke = Spanien ist Natomitglied und ein Teil des Hafens steht auch der Spanischen Marine zur Vfgg. Ausserdem wird nördlich des Airports ein Stützpunlt der Spanischen Luftwaffe unterhalten, der auch von Deutschen Kampfflugzeugen auf dem Weg zu internationalen Einsätzen zur Zwischenlandung benutzt wird. Dort ist auch die Küstenwache stationiert.

Valle de los Caídos / Vor 13 Tage

Hauptsache Denkmäler für jämmerlich zu Tode gekommene Matrosen schleifen aber nicht ein Wort des Protestes wenn diese Kriegstreiber hier festmachen. Verlogenes linkes Gesindel.

Clemens / Vor 13 Tage

Die USS Bataan ist/war ein Kriegschiff auf dem der CIA "mobile, schwimmende Guantanamo's" betreibt/betrieben hat. Also ein Teil der Methode "Menschen verschwinden zu lassen", die im Verdacht stehen Terroristen zu sein OHNE irgendeine Form von Rechsstaatlichkeit.

Wikipedia zur USS Bataan: "An Bord des Schiffes wurden sogenannte Black Sites betrieben, geheimgehaltene Gefängnisse, die benutzt wurden, um Informationen von entführten Verdächtigen im Rahmen des „Kriegs gegen den Terror“ per Folterung herauszubekommen.[1][2]"

Keine Ahnung ob das wen interessiert. Ich finde es ziemlich schockiered, dass "die Jungs von der Marine und ihre Folterkumpel jetzt Landgang zum Erholen haben.....".

Wigo / Vor 13 Tage

"Es handelt sich um den wichtigsten Besuch von US-Kriegsschiffen".... WIESO? Ich würde keinem Kriegsschiff erlauben in den Hafen von Palma einzulaufen. Schon gar nicht einem amerikanischen.