Neue Pläne für altes Schulhaus in Port d'Andratx

Nach gescheitertem Einzug der deutschen "Viva-Schule" stand das Gebäude lange leer

Das Gebäude steht seit mehreren Jahren leer.

Das Gebäude steht seit mehreren Jahren leer.

Foto: Foto: Michels

Die Gemeinde Andratx plant in der ehemaligen Grundschule von Port d'Andratx, "Ses Bassetes", einen Treffpunkt für die Anwohner. Die Planungen sind nahezu abgeschlossen, bestätige Anabel Curtió, Stadträtin für Kultur und Soziales. Das Gebäude steht seit mehreren Jahren leer. Zuletzt wollte dort die deutsche Viva-Schule einziehen.

Unter anderem sollen im Hinterhof ein Fußballplatz und ein Basketballfeld enstehen. Probleme gebe es noch bei dem behindertengerechten Zugang, sagte Curtió. Die Schule liegt erhöht, zum Haupteingang führen etwa zwölf Stufen hoch. Bei dem Gebäude handelt es sich um die ehemalige Dorfschule des Hafenortes.

Einige deutsche Eltern auf Mallorca dürften das Gebäude wiedererkennen: Im September 2012 sollte dort die deutsche Viva-Schule einziehen, nachdem sie in Santa Ponça ausziehen musste. Mit den Renovierungen war bereits begonnen worden, dann fehlten aber noch diverse Zulassungen, die Schule öffnete nie. Nach dem gescheiterten Projekt des deutschen Unternehmers Gerhard Kollmann stand das Gebäude mehr als ein Jahr lang leer.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.