Pilgermärsche

"Pancaritats"-Brauch beendet die Osterfeiertage

410

Trotz bescheidenen Wetters mit wiederkehrendem Nieselregen haben sich am Ostermontag wieder zahlreiche Mallorquiner zum Abschluss der Feiertage zur den traditionellen Pilgermärschen „Pancaritats" aufgemacht.

Dabei handelt es sich um einen religiösen Brauch der Familien, bei einem Ausflug zu einem naheliegenden Kloster oder auch einer Finca, die Ostertage gemeinsam zu verabschieden, indem sie symbolisch ihr „Brot" (Pancaritats) und andere Speisen wie Paella miteinander teilen.

Die Pilgermärsche finden traditionell unter anderem in Mancor, Selva, Muro oder in Andratx statt. Dabei war vor allem der Turm von Sant Elm (Foto) ein beliebtes Ausflugsziel.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.