Neue Grünzone hinter "Mega-Park" an Playa de Palma

Konsortium will 30 Millionen Euro in Grundstücke investieren

410

Das Konsortium zur Sanierung der Playa de Palma plant den Kauf zweier Grundstücke für rund 30 Millionen Euro. Es handelt sich um unbebaute Flächen, die landeinwärts hinter der bekannten Freiluft-Diskothek "Mega-Park" liegen. Beide Grundstücke sollen als Grünzone mit dem Waldgebiet des Kirchengeländes La Porciúncula vereint werden.

Die Grundstücke sind 46.000 und 25.000 Quadratmeter groß, berichtete die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Dienstag. Der Preis betrage 25 und 4'3 Millionen Euro. In S'Arenal solle zudem ein weiteres bebautes Grundstück für 210.000 Euro erworben werben.

Das Konsortium hat den Angaben zufolge den Grundstückseigentümern die Zustimmung bereits abgehandelt. Nun müsse die politische Führung des Konsortiums dem Deal zustimmen. Für die Flächen werden Marktpreise bezahlt.

Die Pläne zur Verschönerung der Playa de Palma sehen vor, aus der angedachten Grünzone einen attraktiven, bewaldeten Park zu kreieren, der bis an die Strandpromenade heranreichen soll.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.