Ermordet und verbrannt

Nach Leichenfund von Muro fahndet die Polizei nach dem Täter

410

Die junge Frau, deren verkohlter Leichnam am Montag in einem ausgebrannten Auto in Muro entdeckt wurde, war zuvor gewaltsam getötet worden. Die Polizei ermittelt wegen Mordes und hat mehrere Personen vernommen. Bei der Toten handelt es sich um eine 25 Jahre alte Rumänin, die seit 2003 auf Mallorca lebte und zuletzt ein Café in Palmas Altstadt betrieb.

Der Leichnam der Frau war am Montagabend im Kofferraum eines vollkommen ausgbrannten Wagens entdeckt worden, nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte. Der Täter oder die Täterin hatten das Fahrzeug auf einem einsamen Feldweg zwischen Muro und Can Picafort abgestellt. Die Gerichtsmediziner stellten fest, dass die Frau bereits tot war, als der Wagen in Brand gesteckt wurde.

Über das Auto konnte die Polizei rasch den Besitzer ermitteln. Es handelt sich um den Lebenspartner der Getöteten. Der Mann hatte seine Freundin bereits am Montagvormittag bei der Polizei als vermisst gemeldet, nachdem die Frau wie vom Erdboden verschwunden war.

Nach seinen Angaben war die Frau am frühen Montagmorgen mit seinem Wagen nach Palma gefahren, um dort das Café zu eröffnen. Tatsächlich kam sie dort nie an, wie eine Mitinhaberin des Lokals gegen neun Uhr feststellte, da das Café noch geschlossen war. Daraufhin begann die Suche nach der jungen Rumänin.

Ein Bruder der Getöten, der ebenfalls auf Mallorca lebt, sprach von einem mysteriösen Rumänen, der seine Schwester in dem Café mehrfach aufgesucht hatte.

Die Polizei überprüft darüber hinaus die Video-Aufzeichnungen der Tankstellen. Auf diese Weise wollen die Ermittler herausfinden, wer möglicherweise einen Kanister mit Benzin abgefüllt haben könnte, um anschließend das Auto, einen Audi A4, in Brand zu setzen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.