"Generalstreik"

Unterschiedliche Angaben über Beteiligungen

410

Ganz Mallorca stand an diesem Dienstag im Zeichen der Arbeitsniederlegung, mit der die Beamten und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes gegen das Sparpaket der spanischen Regierung demonstrierten. Zu der von den Gewerkschaften als "Generalstreik" bezeichneten Protestaktion waren rund 60.000 Arbeitnehmer aufgerufen.

Die Angaben über die Beteilgung fielen sehr unterschiedlich aus. Während Arbeitnehmervertreter von einer Beteiligung von bis 65 Prozent sprachen, nannten Regierungsvertreter Zahlen von acht bis neun zehn Prozent.

Betroffen von der Arbeitsniederlegung auf der Insel waren das öffentliche Transportwesen, Schulen, Gesundheitsämter, Seniorenheime, Fernsehstationen, Rathäuser, balearische und spanische Behörden.

In vielen Bereichen hatten sich Gewerkschaften und die Regierung auf die Aufrechterhaltung von Mindestdienstleistungen geeignet. So schoben im Gesundheitswesen Ärzte und Krankenschwestern Dienst wie an einem gewöhnlichen Wochenende. In den Schulen wurden Kinder betreut. Sie erhielten auch wie üblich ein Mittagessen, der Unterricht fiel jedoch teilweise aus.

Das Sparpaket des spanischen Ministerpräsidenten José Luis Rodríguez Zapatero sieht für Beamte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst Gehaltskürzungen von fünf bis 15 Prozent vor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.