Alemany wieder Präsident

Besitzerwechsel bei Real Mallorca abgepfiffen

410

Der Fußball tritt bei Real Mallorca in diesen Tagen in den Hintergrund, es geht vielmehr um die wirtschaftliche Zukunft des Klubs. Seit Dienstag abend lenkt wieder der ehemalige Präsident Mateu Alemany die Geschicke des spanischen Fußball-Erstligisten.

Nach dem Konkurs des ehemaligen Besitzers Vicenç Grande hatte Alemany dessen Anteile von 94 Prozent am Klub übernommen. Vor drei Monaten verkaufte Alemany an den Madrider Unternehmer Javier Martí Mingarro. Nach dem Ausbleiben von Zahlungen an Mitarbeiter und diversen Diskussionen wurde der Kaufvertrag jetzt rückgängig gemacht.

Martí Mingarro ist ausgestiegen, und Alemany will erneut versuchen, sein Aktienpaket an den Mann zu bringen. "Es stimmt, dass ich den Käufer schlecht ausgesucht habe. Das wird mir beim nächsten Mal nicht wieder passieren", so Alemany gegenüber der Presse.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.