Rettungsarbeiten in tiefster Nacht

Zahlreiche Einsatzkräfte an der Unglücksstelle

410

Sonntagabend in Palma, gegen Mitternacht: Anwohner hörten ein dumpfes. kurzes Grollen. Dann war es totenstill. Eine Nachbarin trat auf den Balkon ihres Hauses und bemerkte eine riesige weiße Staubwolke.

Polizei und Rettungswagen waren unverzüglich vor. Selbst eine Einheit des Militärs mit einer Staffel Spürhunde wurde angefordert, um nach Verschütteten zu suchen. Vier Verletzte wurden geborgen und in zwei Krankenhäuser gebracht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.