Ehemann gesteht Bluttat

Angehörige wollen Kinder der getöteten Mutter zu sich nehmen

410

Nach der blutigen Familientragödie in Santanyí hat der 47 Jahre alte Ehemann gestanden, seine Frau im Streit mit den Händen erwürgt zu haben. Die Tat vom frühen Sonntagmorgen hat in dem Dorf im Inselosten Trauer und Empörung ausgelöst.

Die beiden Kinder des Ehepaares, ein elfjähriges Mädchen und ein zweijähriger Junge, befinden sich in der Obhut des Jugendamtes. Familienangehörige der Mutter haben erste Schritte eingeleitet, die Kinder zu sich nach Bulgarien zu holen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.