Unfall beim Wasserkochen

Deutsches Urlauber-Baby in Alcúdia schwer verletzt

410

Ein knapp ein Jahre altes Baby ist in Alcúdia bei einem Unfall mit kochendem Wasser verbrüht und schwer verletzt worden. Bei den Eltern handelt es sich um deutsche Urlauber in einem Hotel in Alcúdia.

Das Paar war dabei, Wasser heiß zu machen, um das Trinkfläschchen des Säuglings zu sterilisieren, als der kleine Junge mit der Flüssigkeit verbrüht wurde. Das Baby erlitt Meldungen vom Freitag zufolge Verbrennungen zweiten Grades an Armen, Hals, Gesicht und Augen.

Die Mutter stand unter Schock. Sanitäter brachten das Kind per Ambulanz in die Säuglingsstation einer Klinik nach Palma, wo es eine Stunde nach dem Unfall eintraf. Die Polizei schaltete sich ebenfalls ein, um den genauen Hergang des Unfalls zu ermitteln.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.