Großes Kultur-Sommer-Finale

Rock, Latin-Pop, Percussion-Performance und Monumental-Oper: In der kommenden Woche bietet Mallorca ein hochklassiges Kulturprogramm für jeden Geschmack.

410

Stomp kommt mit einer ungewöhnlichen Percussion-Show auf die Insel.

Carmina Burana- 200 Akteure nehmen an der Großproduktion „Carmina Burana”teil. Rund 190 Tonnen Produktionsmaterial wurden nach Palma gebracht. 150 Techniker arbeiten hinter der Bühne am Aufbau und am reibungslosen Ablauf der 75-minütigen Show (Vorprogramm 30-50 Minuten). Sie verspricht ein sowohl visuelles als auch pyrotechnisches Feuerwerk. Seit 1995 wurde „Carmina Burana Monumental Opera”, von Walter Haupt inszeniert, als Oper in Wien, München, Rio de Janeiro, Mexico City und mehr als 100 anderen Städten aufgeführt. Basierend auf der szenischen Kantate von Carl Orff aus den Jahren 1935 bis 1936, wird die Oper als Klassik-Inszenierung in der Plaza de Toros in Palma dargeboten. Orffs Vorlage stammt aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Sie ist eine Sammlung von 315 Texten meist anonymer, mittelhochdeutscher Dichter. Motive des Originals sind Liebeslieder, geistliche Theaterstücke, Spott- und Trinkgesänge. Der Chor „O Fontana” kennzeichnet das Ende des Spektakels.

Am Samstag, 13. September, 21 Uhr, Plaza de Toros in Palma. Tickets: 55 Euro. VIP Tickets/Lounge: 190/2500 Euro. Weiter Informationen unter: www.eventconsulting.com
Im Vorverkauf: El Corte Inglés, Inselradio, Sushi Club (alle Palma) oder Minkner & Partner in Andratx.

Bienvenido, Gloria! Heiße Salsa-Nacht in Calvià: Am 15. September präsentiert Latino-Star Gloria Estefan Klassiker und Hits ihres aktuellen Albums. Live – auf dem Messegelände El Molino
Mi Tierra: So heißt einer ihrer schönsten Songs, und jetzt, nach elf Jahren, macht Latino-Queen Gloria Estefan Mallorca erneut zu „ihrem” Terrain. Am Montag, 15. September tritt das kubanische Temperamentbündel auf dem Messegelände „El Molino” bei Calvià (Ctra. Palma-Andratx, Ausfahrt Santa Ponça) auf: live und open-air.

Mallorca ist eine der Stationen ihrer Spanien-Tournee. Seit über 20 Jahren ist die Kubanerin im Musikgeschäft, mehr als 90 Millionen Platten hat sie verkauft, zwei Grammys nennt sie ihr Eigen (den ersten für „Mi Tierra”, 1993).

In Calvià wird sie neben Hits wie „Dr. Beat” oder „Conga”, die sie in die Charts katapultierten, ihr neues Album „90 Millas” (2007) vorstellen, für das sie mit Legenden wie Carlos Santana zusammenarbeitete. Auf Calvià wartet eine heiße Salsa-Nacht.

Montag, 15. September, 22 Uhr (Einlass: 19 Uhr). 44 Euro; VVK: El Corte Inglés; Rathaus Calvià: 34'40 Euro (Residenten).

Hardrock-Legenden in achter Besetzung "Deep Purple" kommt am 15. September auf die Insel, der größte Hit der Altrocker war "Smoke on the water" Altherren-Rock in der Palma Arena: Die Klassiker und Mitbegründer des Hardrock "Deep Purple" kommen nach Mallorca.
Die legendäre Gruppe tritt mit ihrer inzwischen achten Besetzung auf, von den Gründungsmitgliedern ist lediglich noch Schlagzeuger Ian Paice mit dabei. Es fehlt der ehemalige Gitarrist Ritchie Blackmore, der mit seinen unnachahmlichen Gitarren-Riffs den Musikstil der Band entscheidend mitgestaltete. Für ihn ist seit 1994 Steve Morse dabei.

Die Geschichte der Band seit ihrer Gründung 1968 ist geprägt von großen Erfolgen, aber auch von vielen Unstimmigkeiten: Vor allem die Konflikte zwischen Sänger Ian Gillan (schon seit 1969 dabei) und Blackmore führten immer wieder dazu, dass einer der beiden die Gruppe vorübergehend verließ, bis der Gitarrist 1993 endgültig ausschied. Die stetig wiederkehrenden Streitigkeiten endeten 1976 sogar in der Auflösung von "Deep Purple".

Doch Unkraut vergeht nicht und so fanden sie 1984 wieder zusammen, um an alte Erfolge anzuknüpfen. (nb)
Montag, 15. September, um 22 Uhr in der Palma Arena. Karten für 39 und 95 Euro bei El Corte Ingles, Xocolat, Inselradio, Disco Golden Door.

Musik ist im Eimer
Ungewöhnliche Percussionshow: Stomp gastiert vom 17. bis zum 21. September in Palma
Musik mit Besenstielen, Mülltonnen und Kochlöffeln ist das Markenzeichen der Percussion-Band Stomp, die von Mittwoch, 17. September, bis Sonntag, 21. September, im Auditorium von Palma gastiert. Dazu kommt eine ausgefeilte Choreografie und sehr viel Lebensfreude. Für ihre Konzerte brauchen "Stomp", gegründet 1991 von Luke Creswell und Steve McNichols im britischen Brighton, 30 Besen, acht Deckel, 200 Liter Wasser, zwölf Streichholzschachteln, fünf Mülleimer, 15 Kilo Sand und acht Bananen. Szenisch ist die Performance dem Umfeld einer Putzkolonne entlehnt.

Stomp, Percussionshow, 17. bis 21. September, Auditorium Palma, 40 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.