Klangvoller Kunstgarten

March-Palast nur noch für Konzerte geöffnet

Mehr als 40 moderne Kunstwerke konnte man hier bewundern, bevor der Sturm vor vier Jahren große Teile verwüstete: Der Kunstpark der Familie Joan March bei Cala Rajada ist seitdem geschlossen, die Skulpturen wurden ins Museum Palau March nach Palma gebracht.

„Soweit wir wissen, beabsichtigt die Familie March zur Zeit nicht, den Park wieder zu öffnen”, sagt Francisca Pascual vom Touristen-Informationsbüro in Cala Rajada. Die Skulpturen könne man in Palma besichtigen, große Teile des Parks zeigten bis heute Spuren des Sturms.

Joan March, Gründer der gleichnamigen Banca March, hatte das Grundstück vor gut 70 Jahren erworben, an der Stelle des heutigen Palasts stand damals noch ein alter Wachturm. Angelegt wurde das Gelände vom englischen Gartenarchtiekt Russel Page, für Besucher wurden dort regelmäßig Führungen veranstaltet.

Heute ist der Park nur noch viermal pro Jahr der Öffentlichkeit zugänglich, und zwar zu den jährlich veranstalteten Sommerkonzerten. Seit 18 Jahren finden dort im Juli die „Serenades Estiu” statt, jeden Donnerstag des Monats ab 22.00 Uhr.

Eintrittskarten für die Konzerte am „Torre Cega” sind beim Touristen-Informationsbüro in Cala Rajada an der Plaça dels Pins (Tel.: 971 56 30 33) oder an der Abendkasse erhältlich.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.