Per Autobahn bis Llucmajor

Das fehlende Mittelstück Arenal-Llucmajor ist fertig / 30,3 Millionen Euro

Nach 16 Monaten Bauzeit ist am Donnerstag der neue Abschnitt der Autobahn Palma-Llucmajor für den Verkehr freigegeben worden. Das zwölf Kilometer lange Teilstück – Kosten: 30'3 Millionen Euro – verbindet die bestehende Levante-Autobahn von El Arenal aus mit der neuen, autobahnartigen Ortsumfahrung von Llucmajor. Diese war vor wenigen Wochen eröffnet worden.

Mit der Aufhebung der Baustelle haben Autofahrer jetzt von Palma aus bis an den Ortsrand von Llucmajor, wo die Landstraße nach Campos beginnt, freie Fahrt, ohne wegen Ampeln oder Verkehrskreiseln vom Gas gehen zu müssen.

Bis zur Fertigstellung der schnellen Asphaltpiste hatten sich die Autofahrer auf der Landstraße in Geduld üben müssen. Teilweise hatten sich die Wagen von der Abfahrt Arenal bis nach Llucmajor gestaut. Am Donnerstag durchschnitt der balearische Ministerpräsident Jaume Matas das Band zur Freigabe der neuen Autobahn.

Den Straßenbauern auf der Insel geht damit die Arbeit nicht aus. Für neue Asphaltdecken auf sechs Landstraßen hat der dafür zuständige Inselrat jetzt die Ausschreibungen veröffentlicht. Die Kosten werden auf 4'2 Millionen Euro veranschlagt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.