Kongresspalast: Zwei Finalisten ausgewählt

Antoni Barceló und Carlos Meri in der Endausscheidung mit Weltstars

Am Freitag hat der balearische Ministerpräsident Jaume Matas die Gewinner des offenen Architektenwettbewerbs zur Gestaltung des geplanten Kongresspalastes in Palma präsentiert. Es handelt sich um die Arbeiten „El sol del membrillo” (Die Sonne des Quittenbaums) des Mallorquiners Antoni Barceló und „Icaria” des Valencianers Carlos Meri.

Details aus den Entwürfen wurden nicht bekannt; damit soll verhindert werden, dass die Teilnehmer an der Endausscheidung einen Vorteil ziehen können. Zu diesem Wettbewerb hat das Konsortium die bekannten Architekten Rafael Moneo, Patxi Mangado, Juan Navarro, Richard Rogers, Eduardo Souto und Dominique Parrault eingeladen.

Die acht Teilnehmer haben jetzt bis zum 2. Juni Zeit, die Modelle für ihre Entwürfe einzureichen. Dann wird die Jury entscheiden, wer als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgeht; damit wird Ende Juni gerechnet. Der Gewinner hat dann wiederum neun bis zwölf Monate Zeit, um die Ausführungsplanung für den Bau des Kongresspalastes zu erstellen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.