Einen Monat lang Geschenke

Tosca: Morgens Geburtstag, abends Weihnachten

|

Geburtstag am 24. Dezember, am Heiligen Abend! Für manche Kinder ein Alptraum, für Tosca Schönberg, die an diesem 24. Dezember zwölf Jahre alt wird, schierer Genuss.

„Der Dezember”, sagt sie, „war für mich schon immer der Monat der Geschenke. Da ist es gar nicht schlimm, dass es das ganze Jahr über nichts gibt.” Und sie hat richtig Glück, dafür sorgt die Familie.

Der Geschenkereigen startet am 6. Dezember zum Heiligen Nikolaus. Dann folgt für die Familie Schönberg das jüdische Chanukkafest, das in diesem Jahr am 7. Dezember begann. „Am 24. Dezember wird mein Geburtstag am Morgen gefeiert. Dann gibt es auch die Geburtstagsgeschenke. Am Abend ist dann Weihnachten”, sagt Tosca.

Eines ist an ihrem Geburtstag allerdings anders als bei anderen Kindern: Auch die Geburtstagsgeschenke liegen unterm Weihnachtsbaum. Da die meisten ihrer Freunde in Puigpunyent ihre Geschenke erst zu den Heiligen Drei Königen bekommen, wird sie an diesem Tag noch einmal bedacht. Alles in allem – fünf Geschenketage in einem Monat.

In diesem Jahr wünscht sie sich ein Fahrrad und – wenn dann noch möglich – eine Digitalkamera oder ein Handy mit Kamera. „Zu Chanukka und zum Nikolaus gibt es immer nur Kleinigkeiten – oder eben Sachen, die ich einfach brauche. Aber dann...” Tosca Schönberg lebt seit gut drei Jahren auf Mallorca, spricht – fließend natürlich – deutsch, spanisch, mallorquín. „Und ein bißchen englisch”, fügt sie hinzu.

Sie ist kein Kind, das gerne zu Hause sitzt, obwohl sie ihre Hausaufgaben mit äußerster Sorgfalt erledigt. Ansonsten ist sie gerne mit ihren Freundinnen zusammen, alles Mallorquinerinnen, auch wenn ihre „beste” Freundin im heimischen Berlin ist. Die beiden stehen auch noch nach langer Trennung treu zueinander.

Zwei Mal pro Woche übt sich Tosca im Stadion Son Moix im Synchronschwimmen: „Es ist toll, im Wasser Ballett zu machen. Jedes Jahr vor den Sommerferien führt unsere Gruppe einen Tanz auf.”

Ihr zweites Hobby hat mit ihren Zukunftsplänen zu tun: „Ich möchte unbedingt Schauspielerin werden. Am besten im Film”, sagt sie. Erste Schritte in diese Richtung unternimmt sie schon. Jeden Freitag nachmittag ist sie in der Film Academy. „Ich bin die Jüngste in meinem Kurs”, sagt sie. „Wir machen viel Improvisation, lernen, keine Angst vor anderen zu haben, und dass uns nichts peinlich sein muss, auch nicht vor der Kamera.”

Eine Lieblingsschauspielerin hat Tosca Schönberg nicht. Aber sie schwärmt für Jonny Depp: „Der ist richtig cool!” Wie es wäre, mit ihm vor der Kamera zu stehen? Dazu grinst sie nur.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.