34 Grad: Oktober klang mit Spitzenwerten aus

Mit einem ungewöhnlich warmen Oktober hat sich der diesjährige Sommer endgültig von Mallorca verabschiedet. Seit Mittwoch begannen die Temperaturen deutlich zu sinken. Nur wenige Tage zuvor, am vergangenen Sonntag, waren dagegen noch einmal Rekordtemperaturen gemessen worden: In Artà stieg die Quecksilbersäule auf 34 Grad und war damit so hoch wie zuletzt im Jahre 1987. Auch in Sa Pobla und Lluc lagen die Temperaturen mit 33'5 und 32'7 Grad rund zehn Zähler über dem mittleren Oktoberwert.

Nach den Beobachtungen der Meteorologen dauert damit die heiße Jahreszeit von Jahr zu Jahr ein wenig länger, während sich die kalte Phase verkürzt. Der Sommer, der in diesem Fall bis fast an den November heranreichte, zeichnete sich indes darüber hinaus durch ausgewogene Temperaturen ohne allzu extreme Spitzenwerte aus.

Neben der Dauerwärme registrierten die Wetterkundler das Ausbleiben von Regenfällen. Im Vergleich zum Vorjahr sind auf den Inseln von Oktober bis Oktober bis zu zwölf Prozent weniger Niederschläge gefallen. In den kommenden Tagen wird indes mit Regen gerechnet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.